Stolberg - Wiener Musik zieht in die Burg

Wiener Musik zieht in die Burg

Von: Hans-Leo Recker
Letzte Aktualisierung:
musiksommer-bild
Bietet beim dritten Konzert des Stolberger Musiksommers ein interessantes Programm aus der Wiener Klassik: Das „Trio Con Brio” mit Andrea Förderreuther (v.l.), Christina Singer und Andreea Soldan.

Stolberg. Das „Trio Con Brio”, das bereits vor einigen Jahren sehr erfolgreich in der Kupferstadt gastiert hat, gibt im Rahmen des Stolberger Musiksommers erneut ein Konzert. Am Samstag, 11. Juli, um 20 Uhr präsentiert sich das Ensemble unter dem Motto „Musik aus Wien” im Rittersaal der Burg in der Besetzung Flöte, Gitarre und Viola.

Und die Gründerin und musikalische Seele des Trios, Andrea Förderreuther (Gitarre), will diesmal zusammen mit Christina Singer (Querflöte) und der jungen Bratschistin Andreea Soldan an diesem Abend erneut besondere interpretatorische Akzente setzen.

Dafür hat dieses „kleinste Orchester der Welt” ein interessantes Programm mit Kompositionen zumeist aus der Wiener Klassik zusammengestellt.

Da werden zu hören sein Ludwig van Beethovens Serenade D-Dur op. 8, die Serenate concertante e-moll op. 15 von Antonio Diabelli, ein Wiener Gesellschafts-Walzer von Carl Scholl sowie die „Variations Concertantes” von Franz Tuczek und dazu ein zeitgenössisches Stück, die „Tangible Tangos”, die der in Wien tätige Amerikaner David Babcock eigens dem „Trio Con Brio” gewidmet hat.

Andrea Förderreuther hat das Repertoire für ihr Trio selbst bearbeitet und arrangiert und erweitert es stetig durch musikwissenschaftliche Quellenforschung.

Nach ihrem Studium in Deutschland ging sie für ein Jahr nach Spanien, um sich dort von dem berühmten Gitarristen und Pädagogen José Tomás unterrichten zu lassen. Danach legte sie an der University of Arizona den Master of Music mit Auszeichnung ab.

Neben ihrer Tätigkeit als Kammermusikerin und Liedbegleiterin war Andrea Förderreuther auch als Solistin bei renommierten deutschen Orchestern sowie auf Tourneen durch Europa, Asien und die USA erfolgreich. Seit 2004 ist sie Dozentin am Karlsruher Konservatorium.

Ihre beiden Mitstreiterinnen Christina Singer und die aus Rumänien stammende Andreea Soldan sind Mitglieder des Radiosinfonieorchesters SWR Stuttgart. Die Flötistin studierte in Stuttgart und schloss dort 1992 ihr künstlerisches Aufbaustudium mit höchster Auszeichnung ab. Verschiedene Meisterkurse ergänzten ihre Ausbildung. Die Mannigfaltigkeit ihrer musikalischen Tätigkeit zeigt sich bei hochklassigen Kammermusikkonzerten, Produktionen und Live-Mitschnitten. Mit dem Radiosinfonieorchester konzertierte sie in allen Musikzentren Europas und Japan unter Dirigenten wie beispielsweise Roger Norrington, Neville Marriner, und Georg Solti.

Christina Singer ist seit 2001 Dozentin an der Hochschule für Musik Saar. Andreea Soldan studierte an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler” Berlin und an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Von 2004 bis 2006 war sie Stipendiatin der Orchesterakademie der Münchner Philharmoniker. Sie ist mehrfache Preisträgerin bei „Jugend musiziert”, wofür sie mehrere Stipendien erhielt, gefolgt vom Köster Klassik Preis der Hamburger Hochschule. Dieses exzellent besetzte Ensemble „Trio Con Brio” verspricht, dass das dritte Konzert des Stolberger Musiksommers für alle zu einem außergewöhnlichen Hörgenuss werden wird.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert