Wie ein Bob-Geldof-Konzert im Kleinen

Von: Sarah Sillius
Letzte Aktualisierung:
trioakustik-bu
Das „Trio Akustik”: Jan Zimmermann, Rene Honger, Raphael Weiskopf und Ben Schäfer. Foto: Sarah Sillius

Stolberg. Im Kulturzentrum waren die Wände mit bunten Plakaten geschmückt, die Geige, Klavier und Gitarre zeigten. Es waren die drei Musikinstrumente, die beim Benefizkonzert des „Trio Akustik” zum Einsatz kamen. Die Schüler der Förderschule Stolberg hatten sie extra für diesen Abend gemalt, denn das Geld, das an dem Abend eingespielt wurde, wird ihrer Schule zu Gute kommen.

Für das Benefizkonzert hatte das „Trio Akustik” ein ruhiges Musikprogramm vorbereitet, das die Vielfalt an musikalischen Vorlieben der Bandmitglieder zeigte. Während Ben Schäfer viele Klassiker, von den Beatles bis zu Neal Young, ins Repertoire einbrachte, spielte die Gruppe auch aktuelle Stücke.

Die Sänger und Gitarristen Rene Honger und Raphael Weiskopf überzeugten hierbei mit Songs wie „Ein Kompliment” von den Sportfreunden Stiller oder „Clocks” von Coldplay. Daneben sorgten klassische Elemente sowie ein musikalischer Anteil von Irish Folk für weitere Abwechslung. Neben einer Mehrzahl an Coverstücken floss auch die ein oder andere Eigenkomposition in das Programm ein.

Zum wiederholten Male spielte das Trio, das mittlerweile ein Quartett ist, für den guten Zweck. 2004 gründeten Bernd Schäfer, Rene Honger und Raphael Weiskopf ihre Band, damals noch unter dem Namen „Ben & Friends”. Als das Trio vor zwei Jahren für ein Konzert mit Beatles-Coverstücken Unterstützung brauchte, kam Jan Zimmermann an der Geige hinzu und wurde zum festen Bandmitglied.

Für die Gruppe stehen zwei Dinge im Vordergrund. Zum einen spielen sie nur „handgemachte Musik”. Zum anderen liegt ihnen das soziale Engagement am Herzen. „Wir spielen hauptsächlich für gute Zwecke”, erklärte Schäfer: „Mein Vorbild in dieser Hinsicht ist Bob Geldof. So wie er sich mit seinen Konzerten für wohltätige Zwecke engagiert, versuchen wir es in Stolberg im kleinen Bereich.”

Mit der Resonanz an dem Feiertag war Bernd Schäfer zufrieden. Über die Hälfte der Sitzreihen im Kulturzentrum war besetzt. In der Pause konnten die Zuschauer für 2 Euro eine Portion Spaghetti erwerben, die eine Büsbacher Pizzeria gestiftet hatte, um - neben dem Eintrittsgeld - den Spendentopf für die Förderschule Stolberg noch weiter zu füllen.

Es wird wohl nicht das letzte Benefizkonzert der Band gewesen sein. Bernd Schäfer hat nämlich eine lange Liste mit Institutionen erstellt, die er mit dem „Trio Akustik” unterstützen will. Einen Punkt auf dieser Liste konnte er am Wochenende erfolgreich abhaken.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert