Walpurgisnacht: Tanzende Hexen auf dem Markt

Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Büsbach. So als ob es der Blocksberg wär‘, tummeln sich zur Walpurgisnacht wieder kleine und große Hexen auf dem Büsbacher Markt im Schatten des Bürgerhauses. Da wird um Feuer getanzt, gelacht, gegessen und Hexenpunsch getrunken, wie es sich für eine richtige Walpurgisnacht gehört.

Ein buntes Fest für Kinderhexen, an dem sicherlich auch große Hexen eine Menge Freude haben, wird am 30. April vom Aktionsring Handel und Handwerk organisiert und von der Grundschule Bischof­straße, der Tanzschule „Not Just Dancing“ und der Freiwilligen Feuerwehr tatkräftig unterstützt.

Um 18 Uhr startet die Walpurgisnacht mit dem Tanz um das große Hexenfeuer – bewacht von der Feuerwehr – und der Prämierung des schönsten Kostüms. „Wobei das sehr schwierig ist“, gibt Aktionsring-Vorsitzender Georg Braun zu, „denn im letzten Jahr waren wirklich alle Kostüme richtig toll“.

Der Fantasie beim Kostüm sind natürlich keine Grenzen gesetzt, dabei reichen schon einfache Mittel wie ein Kopftuch, ein alter Rock, eine Schürze, um richtig hexenmäßig auszusehen. Und wer möchte, kann sich dann noch von den Schmink-Hexen des Aktionsrings entsprechend stylen lassen.

Kostümieren lohnt sich für Kinder doppelt, denn kostümiert bekommen sie auf Kosten des Aktionsrings ein Eis im „Da Melina“. Für weitere Stärkung mit grünem Hexenpunsch aus „Krötenblut und Schlangengrütze“ sorgen die Pädagoginnen der Schule, und Stockbrot können die Kinder stilecht am Hexenfeuer zubereitet. Schaurig-schön wird es mit einer Geschichtenerzählerin und einem Feuerspucker. Die Burgritter sorgen für mittelalterliches Flair.

Und weil am 30. April nicht nur die Walpurgis-, sondern auch Mainacht ist, setzt die Feuerwehr am gleichen Abend um 20 Uhr den Maibaum der IG Büsbacher Vereine auf dem Markplatz auf. Alle Kinder mit ihren Eltern und Großeltern sind willkommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert