Stolberg - Vorstandssuche beim Stadtsportverband: Arthur Knappe erster Kandidat

AN App

Vorstandssuche beim Stadtsportverband: Arthur Knappe erster Kandidat

Von: Michael Grobusch
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. In die Suche nach einem neuen Vorstand für den Stolberger Stadtsportverband kommt offensichtlich Bewegung. Nachdem sich die eigens für diesen Zweck gegründete Findungskommission ein erstes Mal getroffen hat, werden mehrere Namen für eine mögliche Nachfolge von Günther Severens als Vorsitzenden und Wilfried Holten als Geschäftsführer gehandelt.

Die beiden langjährigen Führungskräfte hatten zuvor auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung angekündigt, bei der Jahreshauptversammlung im November nicht mehr für eine weitere Wiederwahl zur Verfügung zu stehen. Erschwerend kommt hinzu, dass auch einige Fachwarte ihren Rückzug im Spätherbst vollziehen werden.

„Es sind mehrere potenzielle Kandidaten im Gespräch, aber noch keine Entscheidungen getroffen worden”, erklärte der Sprecher der Findungskommission, Stefan Heinen, am Dienstag auf Anfrage. Erster Anwärter auf den „Chefposten” ist nach Informationen unserer Zeitung Arthur Knappe.

Er gilt nicht nur als Kenner der Fußballszene, sondern des gesamten Sports in der Kupferstadt, und bringt als Frühpensionär auch unter dem Gesichtspunkt des Zeitaufwandes, der mit dem Ehrenamt verbunden ist, gute Voraussetzungen mit. Allerdings hat Knappe bis dato lediglich Interesse für ein „Ehrenamt” signalisiert, sich aber noch nicht auf den Vorsitz festgelegt.

Einen möglichen Geschäftsführer glaubte die Findungskommission mit Gerd Ulrich ausgemacht zu haben. „Er hat aber dankend abgelehnt”, berichtet Günther Severens von einem Gespräch mit dem 71-Jährigen, der lange Zeit als Geschäftsführer des TSV Donnerberg tätig war. Eine Alternative könnte Faustino Pena sein, aktuell auch Geschäftsführer beim SV ASA Atsch. Er hat sich dem Vernehmen nach aber noch Bedenkzeit erbeten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert