Stolberg - Vorerst kein Kompetenzzentrum in Stolberg

Vorerst kein Kompetenzzentrum in Stolberg

Von: gro
Letzte Aktualisierung:
kompetenz-bild-kinder
Förderbedürftige Kinder sollen verstärkt an Stolberger Regelschulen unterrichtet werden. Foto: (eis)

Stolberg. Der Traum vom Pilotprojekt ist geplatzt, die Rolle des Pioniers, die für die Förderschule Talstraße als erstes Kompetenzzentrum in der Städteregion vorgesehen war, bleibt vorerst unbesetzt.

Weil die erforderliche Zustimmung von mindestens 75 Prozent aller Stolberger Schulen noch nicht erfolgt und zudem die geplante Kooperation mit der Erich-Kästner-Schule in Eschweiler gescheitert ist, wird es vorerst nicht zu einer Bahn brechenden Veränderung der Stolberger Bildungslandschaft kommen. Sie wäre mit der Ernennung eines Kompetenzzentrums zweifellos eingeleitet worden, da sie die zunehmende Unterrichtung auch von förderbedürftigen Kindern an Regelschulen zum Ziel hat.

Immerhin: Eine generelle Absage an das Projekt ist nicht erteilt worden. Allein die Erprobungsphase, die in Nordrhein-Westfalen bis 2011 läuft und eine letzte Anmeldefrist bis Oktober vorsah, wird ohne Stolberger Beteiligung stattfinden.

Einen Vorteil hat die Verzögerung zweifellos: Die Schule ist nun nicht mehr an enge Fristen gebunden und kann sich in aller Ruhe auf eine Bewerbung vorbereiten - ohne die Erich-Kästner-Schule. Der ursprüngliche Plan, mit der Eschweiler Sprachheilschule eine Kooperation einzugehen, ist allerdings in der Zwischenzeit verworfen worden.

„Der vorgelegte Bedingungskatalog konnte von uns und von der Schulleiterkonferenz nicht akzeptiert werden”, erklärt Doris Rößeler. Die Schulleiterin berichtet von „etlichen Punkten als Erschwernis für die Kompetenzregion Stolberg” und davon, dass nicht alle Schulen, sondern alleine die beiden Bewerber in den Vordergrund gerückt worden seien.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert