Stolberg - „Viren” diesmal im Weihnachtskostüm

„Viren” diesmal im Weihnachtskostüm

Letzte Aktualisierung:
final_bu
Volles Haus bei „Stolberger musizieren für Stolberger” und zwei Mal in Ottos Piano: Am Samstag folgt das traditionelle Weihnachtskonzert von Final Virus - hier Reno Schnell und Max Sonntag - diesmal im „Savoy”.

Stolberg. Das traditionelle Weihnachtskonzert von „Final Virus” kann man diesmal am Samstag, 12. Dezember, um 20 Uhr im Stolberger „Savoy” am Alter Markt erleben. Damit verneigen sich die weit gereisten Musik-Profis Peter Sonntag, Reno Schnell, Mario Triska, Markus Plum, Max Sonntag und Uwe Pröckl einmal mehr vor ihrer Stolberger Heimat.

Bass-Ikone Peter Sonntag, studierter Kontrabassist und Komponist, war schon Ende der 70er ein Highlight der Rock- und Jazzszene. Seine Experimentierfreudigkeit zeigt sich in solch ungewöhnlichen Werken wie „Tree of Life”, eine Komposition für neun Bassisten und Maler von 1986. Selbst das Fachblatt betitelte Peter Sonntag als modernen Leonardo da Vinci des Bass.

Umso spannender, daß der Jazzer Sonntag 1997 mit der damals 23-jährigen Gitarrenschamanin Reno Schnell (Vereint die Virtuosität amerikanischer Vielspieler [...] mit einer ausgeprägten Individualität) eine der wohl innovativsten Rockbands Deutschlands gründete: Final Virus. Die beiden Saitenspezialisten legten bei der weiteren Bandbesetzung auf nicht mindere Qualität.

Einem Sänger, zugleich Entertainer, der an stimmbändlichen Facettenreichtum nicht zu überbieten ist: Uwe Pröckl. Außergewöhnlich sind der Einsatz der waffentauglichen Posaune von Markus Plum der schweres Metall flüssig bläst und die Trommelwirbel von Drummer Max Sonntag (Wer in aller Welt, ist bloss der Lehrer... - Gott? Keith Moon?).

Und seit Neuestem zwirbelt Teufelsgeiger Mario Triska eine seiner wertvollen Violinen, um einen guten Schuss Pusta einzustreuen. Tourneen durch China, Deutschland, Italien, Österreich, Benelux, Tschechien, Schweden, Norwegen, Irland, sowie erfreulich viele Radioeinsätze begleiteten die Veröffentlichungen.

Final Virus ist ein Synonym dafür, dass es zwischen Metal, Hardcore, Hardjazz und Ethno keine Grenzen gibt. Auch wenn die Viren grenzenlos unterwegs sind in Sachen Musik, zieht sie die gute alte Kupferstadt magisch an. Und noch nie so oft wie in diesem Jahr, feierten die Fans sie in ihrer Heimatstadt - eine Stadt, in der Final Virus noch viel bewegen will. Man darf also schon einmal gespannt sein auf dieses Weihnachtskonzert am Samstag.

Weitere Live-Musik am Alter Markt

Weihnachtliche Livemusik erklingt am Sonntag, 13. Dezember, ab 14.30 Uhr mit der Gruppe „GiMaDo” auf dem Alten Markt vor dem „Savoy”. Ausführende sind Gitte Klersey (Gesang), Markus Hübner (Keyboard), Doris Klein (Gitarre und Gesang).

Eine „Weihnachts-Party” mit der Rock-Coverband „Six, Four and More” steigt am Freitag, 18.Dezember, ab 20 Uhr im „The Savoy”. Seit 13 Jahren überzeugt die Stolberger Band mit Theo Palm (Keyboard), Walter Schoeller (Schlagzeug), Oliver Schön (Bass), Volker Marx (Gitarre) und Piti Dohlen (Gesang) sowie oft auch Uwe Malischewski (Sax, Gesang) mit besinnlichem Blues, fetzigen Funk-Riffs, groovigen Soul und klangvollen Rock.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert