Vichter ziehen gegen Langenich wieder Kürzeren

Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Vicht. Nachdem der ersten Herrenmannschaft des TTC Vicht bereits in der vergangenen Saison kein zählbarer Erfolg gegen die Reserve des TTG Langenich gelungen war, musste das Team auch in dieser Saison eine Niederlage einstecken. 7:9 hieß es am Ende der Auswärtsbegegnung aus Sicht von Wolfgang Soumagné, Luca Winandi, Max Albracht, David Soumagné und Max Jöbges.

Dabei führten die Vichter in diesem hochklassigen Spiel der Bezirksklasse nach den Doppeln mit 2:1, nachdem Özgen und Winandi glatt mit 3:0 sowie David Soumagné und Albracht knapp mit 3:2 die Oberhand behalten hatten. Danach wahrte die Vichter Erstvertretung dank der Erfolge von Özgen, Winandi und David Soumagné in den Einzelpartien zunächst ihren Vorsprung. Doch dann mussten sich Özgen und Wolfgang Soumagné geschlagen geben, wobei insbesondere die Niederlage von Özgen mit 9:11 im Entscheidungssatz sehr knapp ausfiel. Die Entscheidung zugunsten der Gastgeber gab es erst im Abschlussdoppel, wo Özgen/Winandi eine 2:1-Führung noch aus der Hand gaben und mit 2:3 den Kürzeren zogen.

Eine weitere hohe Hürde erwartet die Vichter am kommenden Wochenende, wenn mit dem TTC Düren einer der Aufstiegsaspiranten in der Vichter Mehrzweckhalle gastiert.

Überzeugende Leistung

Besser lief es für die zweite Mannschaft der TTC Vicht: Gegen die DJK Laurensberg stand am Ende ein deutlicher 9:4-Heimerfolg zu Buche. In diesem Kreisliga-Match boten Niclas Conen, Ralf Schwalm, Rainer Jacker, Sebastian Kirch, Max Jöbges und Hans-Peter Linden eine überzeugende Leistung, wobei das Team gleich auf drei Stammspieler verzichten musste. Nach den Doppelpaarungen führten die Vichter mit 2:1. Schwalm/Jacker hatten locker mit 3:0 gewonnen, Conen/Linden unterlagen 1:3, und die die Youngster Kirch/Jöbges beendeten eine hart umkämpfte Partie mit einem 3:2-Erfolg. Dabei lagen die beiden Nachwuchs-Akteure schon mit 1:2 zurück und mussten zwei Matchbälle abwehren, ehe sie den abschließenden Durchgang mit 11:8 für sich entscheiden konnten.

Drei Siege in den Einzelpartien durch Conen, Schwalm und Jacker brachten die Reserve deutlich in Führung – eine Führung, die die Vichter im weiteren Verlauf nicht mehr abgeben sollten, auch wenn Kirch und Linden im Anschluss ihre Einzelbegegnungen jeweils knapp mit 2:3 verloren. Es waren die letzten Punktverluste für Vicht in diesem Kräftemessen.

Damit hat die zweite Herrenmannschaft nach ihrem Fehlstart zwei wichtige Punkte eingefahren und befindet sich nun im tabellarischen Mittelfeld der Kreisliga. Beim langjährigen Bezirksklassen-Team TV Höfen I hat die Reserve am nächsten Spieltag eine schwierige Aufgabe vor sich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert