Stolberg - Trio Akustik spielt wieder auf

Whatsapp Freisteller

Trio Akustik spielt wieder auf

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Musik und soziales Engagement sind für sie Herzensangelegenheiten: Die vier Aktuere des „Trio Akustik” bereiten ihr nächstes großes Benefizkonzert vor.

Zuletzt standen sie im Mai auf der großen Bühne des Kulturzentrums Frankental. Vier Stunden musizierte das Quartett. Am Ende standen Zugaben und ein Beitrag für das Projekt „Miekie - Mittagessen im Kindergarten”.

Nun stellt die Gruppe um Ben Schäfer ein neues Projekt in den Vordergrund: die Förderschule an der Talstraße, die das Lernen wie die emotionale und soziale Entwicklung ihrer Schüler besonders unterstützt. Und dafür sind zusätzliche finanzielle Mittel immer willkommen. Ebenso wie Spenden. Automatisch werden zwei der sechs Euro Eintrittgeld der Förderschule zugute kommen. Weitere Unterstützuung ist natürlich willkommen bei dem Konzert am Samstag, 3. Oktober, im Kulturzentrum Frankental (Einlass 17 Uhr, Beginn 18 Uhr).

„Freiheit ist die einzige, die fehlt” nennt sich das Programm in Anlehnung an einen Song von Marius Müller-Westernhagen, dessen Lieder natürlich auch an diesem Abend zu hören sein werden. Das Programm wartet wieder mit sozial- und gesellschaftskritischen Stücken, aber auch Liebesliedern und anderen bekannten Songs auf. Und auch Publikumswünschen wird sich die Gruppe sicherlich nicht verweigern, die ihr offizielles Programm gegen 21 Uhr beenden möchte.

Die Entstehung des Quartetts „Trio Akustik” hing übrigens von einem Zufall ab. Im April 2004 trafen so die drei Gründungsmitglieder Ben Schäfer, Rene Honger und Raphael Weiskopf zusammenÊ- zu später Stunde im Restaurant „Kalymnos” im Frankenberger Viertel. In der Folgezeit sollte der Kontakt nicht abreißen, und das erste Konzert von fand nach einem halben Jahr harter Arbeit im „Caro Iberico” am Flughafen Merzbrück statt. Weitere Konzerte folgten, bevor man unter dem Namen „Trio Akustik” unter anderem auf der Stolberger Burg, im „Piano”, „Savoy” sowie im „Rolandshaus” auftrat. Zu Beginn des Jahres 2007 wurde ein großes Projekt in Angriff genommen: Beatles Unplugged. Rodion Orlinsky begleitete das Konzert am Klavier und Jan Zimmermann an der Geige. Die fruchtbare Zusammenarbeit war der Grund, dass Jan die Band auch weiterhin bereichert.

Seitdem sorgt das Quartett „Trio Akustik” bei seinen Zuhörern und Projekten für gute Laune - inzwischen auch mit seinen großen Benefizkonzerten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert