Thomas Krüger startet mit neuem Motor in die Saison

Von: eis
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Endlich wieder Gas geben können: Darauf freut sich Rennfahrer Thomas Krüger riesig. Am Samstag, 25. April, kann er genau das tun: Dann beginnt nämlich auf dem Nürburgring der RCN-Cup.

Der Vizemeister in der Gesamtwertung - am Wettbewerb im vergangenen Jahr nahmen rund 600 Fahrer teil - wird wie in der Vergangenheit in der Gruppe H bis 2000 Kubik starten. Und das wie gehabt am Steuer des Honda Civic Vtec, der allerdings einen komplett neuen Motor hat.

Der neue Motor wird wie eine Geheimwaffe behandelt. Und über Geheimwaffen spricht man bekanntlich nicht. „Was der Motor wirklich drauf hat, wird sich beim Rennen zeigen”, sagt Krüger. Seit Anfang des Jahres habe das Team an dem neuen Motor geschraubt, nun ist die Spannung fühlbar.

Insgesamt stehen in dieser Saison acht Rennen an, davon sieben auf der Nordschleife des Nürburgrings und eines, das sich zusätzlich auf die Grand-Prix-Strecke ausdehnt. Der Höhepunkt wird wie immer der Lauf im Rahmenprogramm des 24-Stunden-Rennens auf der berühmten Eifelstrecke sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert