Technische Schule Landsysteme erhält Preis

Von: sip
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Stolberg/Eschweiler. Echten Sportsgeist bewies die Technische Schule Landsysteme und Fachschule des Heeres für Technik der Bundeswehr (TSL/FSHT) in Aachen. So viele Männer und Frauen legten hier im letzten Jahr die Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen ab, dass die Einrichtung mit einem Preis ausgezeichnet wurde.

Bereits zum zweiten Mal vergab die Sparkassen-Finanzgruppe in diesem Jahr eine Auszeichnung für Schulen, Sportvereine und Unternehmen, deren Angehörige das Deutsche Sportabzeichen ablegen.

So will die Sparkasse einen zusätzlichen Anreiz zum Ablegen des Abzeichens schaffen. Das Team der TSL/FSHT belegte im deutschlandweiten Wettbewerb einen hervorragenden vierten Platz in der Kategorie „Unternehmen”.

Hochkarätiger Besuch

Überbracht wurde der Preis von Hubert Herpers, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Aachen, und Hans-Peter Krämer, Vizepräsident des Deutschen Olympischen Sportbundes.

Nicht nur durch ihren sportlichen Einsatz zeigten die Soldatinnen und Soldaten und die zivilen Mitarbeiter der TSL/FSHT Team- und Sportsgeist. Gemeinsam entschieden sie sich dafür, den mit 4000 Euro dotierten Preis für die Sportförderung in der Region zu spenden.

Über einen Betrag von jeweils 750 Euro durften sich daher die Städte Eschweiler und Stolberg freuen. Der Kommandeur der TSL/FSHT Brigadegeneral Walter Ohm übergab die Schecks an die Bürgermeister Rudi Bertam und Ferdi Gatzweiler.

Es sei von großer Bedeutung, den Breitensport und speziell den Jugendsport zu fördern, so Ohm. Dafür habe man sich im letzten Jahr angestrengt, und strenge sich auch in diesem Jahr wieder an, versprach er. Denn es läuft bereits die nächste Runde des Sportabzeichen-Wettbewerbs.

Neben dem Jugendsport in Eschweiler und Stolberg wurde auch der Rollstuhlsportclub Aachen bedacht. Er erhielt 2000 Euro zur Anschaffung neuer Sportgeräte. Das freute auch den ersten Vorsitzenden Raymond Böhmer. „Sport ist für eine ganz große Sache”, betonte er.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert