Radarfallen Blitzen Freisteller

Stolbergs Bauhof in privater Regie?

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Debatte über eine Privatisierung des Technischen Betriebsamtes der Stadt kehrt zurück auf die Tagesordnung des Rates.

Ein Firmenkonsortium hat ein konkretes Interesse bekundet, die Leistung auf Rechnung zu übernehmen.

Ende der 1990er Jahre hatte die UWG-Fraktion die Diskussion über eine Privatisierung forciert. Anhand von Gutachten entschied sich der Stadtrat jedoch für eine Modernisierung des Amtes. Doch im Juni wurde der „Hilfeschrei der Stadt” nach Vorschlägen zur Konsolidierung im Rahmen des Bürgerhaushaltes erhört an der Probsteistraße, wo die Vereinigten Schotterwerke VSW, das BSR Schotterwerk sowie die EVS Euregio Verkehrsschienennetz GmbH ihren Sitz haben.

Geschäftsführer Thomas Fürpeil unterbreitet den Vorschlag, „die Tätigkeiten des Bauhofes bzw. auch diesen selbst zu übernehmen, da wir davon überzeugt sind, diesen deutlich kostengünstiger und effektiver zu betreiben”. Dabei möchte Fürpeil mit der Stolberger „Gebrüder Kutsch GmbH & Co KG” zusammenarbeiten.

„Wir können uns deutliche Synergieeffekte vorstellen, die für die Stadt zu einer deutlichen Kostenersparnis führen”, verschweigt Fürpeil nicht, mit einem privatisierten Bauhof auch in der Gewinnzone wirtschaften zu wollen. Voraussetzung für ein konkretes Angebot ist allerdings die Sichtung von Leistungskatalog, Kostenverrechnung und Beschäftigungsverhältnissen. „Für verbindliche Aussagen müssen wir natürlich konkret kalkulieren können”, sagt Fürpeil. Konkret mit dem Vorschlag beschäftigen wird sich der Hauptausschuss auf seiner regulären Sitzung am 20. September.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert