Stolberg - Stolberger verdienen unter Landesniveau

CHIO-Header

Stolberger verdienen unter Landesniveau

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Einen Platz auf den hinteren Rängen belegen die Stolberger Lohn- und Einkommensteuerpflichtigen bei ihrem durchschnittlichen Jahreseinkommen im Land. Unter den 396 Kommunen erreicht Stolberg lediglich Platz 285.

Das geht aus einer jetzt veröffentlichten Erhebung der IT.NRW auf Basis des Jahres 2007 hervor.

Demnach zählten die Landesstatistiker 25.003 Steuerpflichtige, die einen Gesamtbetrag von 764.561.000 Euro an Einkünften erzielten; dies ergibt ein durchschnittliches Einkommen eines jeden Steuerpflichtigen in Höhe von 30.579 Euro und eben Platz 285 im Land. Damit liegen die Bezüge in der Kupferstadt unter dem Landesdurchschnitt mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von 32.709 Euro.

Das entspricht fast dem Mittelwert im ehemaligen Kreisgebiet mit durchschnittlichen Einkünften von 30.551 Euro pro Steuerpflichtigem. In der Städteregion erzielen lediglich die Steuerpflichtigen in Baesweiler (Rang 329), Eschweiler (331) und Alsdorf (391) geringere Einkommen als die in Stolberg; Sptzenreiter ist hier Roetgen (8) mit durchschnittlich 44.189 Euro.

Die Ergebnisse für 2007 sind mit früheren Jahren nur eingeschränkt vergleichbar, so die IT.NRW. Bis 2001wurden lohnsteuerpflichtige Personen, die keine Einkommensteuerveranlagung durchführen ließen, nur insoweit in die Statistik einbezogen, als deren Lohnsteuerkarten vom Finanzamt zur Auswertung zur Verfügung gestellt wurden. Diese wurden mit der skuzessiven Einführung der Elektronischen Lohnsteuerbescheinigungen zu einem Großteil mit einbezogen.

Bei der Einkommensstatistik aus 2004 fussten die Ergebnisse der IT.NRW in Stolberg auf 24.126 Steuerpflichtigen, die insgeamt 691.923.000 Euro Einkommen erzielten, was einen Durchschnittswert von 28.680 Euro und Rang 318 ausmachte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert