Stolberg - Stolberger Schiffsmodellclub: Saisoneröffnung auf dem Bastinsweiher

Stolberger Schiffsmodellclub: Saisoneröffnung auf dem Bastinsweiher

Von: Anissa Bouamoud
Letzte Aktualisierung:
7668800.jpg
Für die Seefahrer ist es der Ozean, für den Stolberger Schiffsmodellclub ist es der Bastinsweiher, auf dem die selbst gebastelten Boote und Schiffe auf große Fahrt gehen können. Bis Oktober dauert die Saison. Foto: A. Bouamoud

Stolberg. Segelboote, U-Boote, Flotten, Rettungsboote, Funboote, Speedboote und auch gemütliche Boote treiben auf dem Bastinsweiher zur Saisoneröffnung am 1. Mai. „Wir haben das ganze Spektrum, das es an Schiffen gibt“, stellt Rainer Grüner, Vorsitzender des Schiffs-Modell-Clubs Stolberg, zur Saisoneröffnung fest.

Während die Schiffsmodellbauvereine aus Stolberg, Würselen, Köln und Südlimburg ihre Modelle aufstellen und präsentieren, bewundern schon einige Familienmitglieder und Spaziergänger die selbst gebauten Kreationen der Clubs.

Das Basteln an Schiffsmodellen ist ein Hobby, das verbindet, und jeder kann seine Ideen individuell umsetzen. Der SMC Stolberg legt viel Wert auf einen regelmäßigen Austausch. Daher trifft sich der Club nicht nur regelmäßig zum Fahren am Bastinsweiher, sondern auch mal im nahe gelegenen Café oder in der Wintersaison zum ‚Kellerfahren‘.

18 Mitglieder

18 Mitglieder hat der Verein zur Zeit, darunter jüngere, ältere und auch ganze Generationen mit derselben Leidenschaft: das Basteln. Dabei steckt eine Menge Arbeit und vor allem Zeit hinter einem Modell, das sogar Jahre dauern kann. „Die Kunst ist es, die Schiffe so original wie möglich zu bauen“, erklärt Reiner Grüner.

Partyboote sind mit Lichterketten ausgestattet, Sonntagsboote mit Puppen, ein Tisch und ein Dampfer mit Rauch dürfen auch nicht fehlen. Manfred Kaivers verwirklichte seinen Jugendtraum, ein amerikanisches Schubschiff aus den 50er und 60er Jahren nachzubauen mit Erfolg.

Ob Schubschiffe, U-Boote, oder Segelboote, jedes Schiff hat seine eigenen Gewässerbedingungen, weshalb der Bastinsweiher in unterschiedliche Fahrbereiche ein­geteilt ist. Bis zum Saisonende im Oktober haben die Hobbykapitäne freie Bahn auf dem Clubgewässer, um ihre Werke zu zeigen und zu nutzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert