bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Stolberg: Kein Autobahnanschluss an die A4

Von: Ottmar Hansen
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Stadt Stolberg wird definitiv keinen Autobahnanschluss an die A4 in Höhe der Raststätte Aachener Land erhalten. Dies teilte das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung jetzt auf Anfrage der Redaktion mit.

„Anträge auf zusätzliche Anschlussstellen werden restriktiv behandelt, da die Sicherheit und Leichtigkeit des Autobahnverkehrs durch Anschlussstellen nachteilig beeinflusst werden“, heißt es etwas umständlich in der Stellungnahme des Ministeriums. Außerdem sei mit der bestehenden Zahl der Autobahnauf- und abfahrten die regionale Anbindung ausreichend gewährleistet.

Kriterien für einen neuen Autobahnanschluss seien die Aufnahmekapazität einer Autobahn, ihre Fernverbindungsbedeutung sowie die Frage, ob eine Anbindung nicht durch alternative Anschlüsse möglich ist. Eine Zustimmung zu einer neuen Anschlussstelle erfordere grundsätzlich den Nachweis, dass die bestehende Autobahn den zusätzlichen Verkehr eines neuen Anschlusses verkehrssicher verkraften könne. „Der Aachener Raum ist bereits durch ein dichtes Anschlussstellennetz geprägt“, betont das Ministerium. Mit dem geplanten Neubau der L 221 zwischen Stolberg und Aachen-Eildendorf einschließlich eines Anschlusses an die Autobahn 44 erhalte die Stadt Stolberg zudem einen direkten Anschluss an das Autobahnnetz.

Diese Maßnahme sei in Stufe 1 des Landesstraßenbedarfsplans enthalten. Der Bund habe der Errichtung dieser Anschlussstelle bereits im Jahr 2001 zugestimmt. Der Vorentwurf für dieses Projekt sei nach Auskunft des Landes NRW in Arbeit und werde voraussichtlich Ende dieses Jahres fertig gestellt.

Der Bedarf für eine neue Anschlussstelle an der A4 in Höhe des Rastplatzes Aachener Land sei aus Sicht des Bundes aus eben diesen Gründen nicht gegeben, so das Ministerium.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert