Radarfallen Blitzen Freisteller

STG-Mädels wollen die Fahrkarte zum Titel

Von: cos
Letzte Aktualisierung:
Wollen vor heimischer Kulisse
Wollen vor heimischer Kulisse in der Qualifikationsrunde erfolgreich sein: Die STG-Mädels (hinten v.l.) um Trainerin Diana Berkemeyer, Laura Steuer, Corinna Schmidt, Dana Dix, Jennifer Baldys, Kristina Laumen, Diana Lamm, Jana Vegelahn sowie Hannah Bünten und Nicole Stich (vorne v.l.). Foto: J.Steuer

Stolberg. Für die meisten Jugendmannschaften ist die Volleyball-Saison 2011/12 zu Ende, für die Mädels der A-Jugend der Stolberger Turngemeinde und einige andere Teams jedoch nicht: Die erfolgreichen Teams aus den U 20-Oberligen nehmen an den Qualifikationsturnieren für die Westdeutsche Meisterschaft teil.

Dank des zweiten Tabellenplatzes in der Oberliga 1, elf gewonnene und nur drei verlorene Sätze, erreichten die Mädchen die Qualifikationsrunde A, welche am Sonntag, 5. Februar, ab 15 Uhr in der Sporthalle des Stolberger Berufskollegs stattfindet. Gegner wird neben dem TV Werne und dem SV Bedberg-Hau, der Moerser SC sein, welcher ohne Satzverlust die Tabelle der Oberliga 3 anführt.

Die Mannschaften, die in der Qualifikationsrunde A erfolgreich sind, dürfen an der Qualifikationsrunde B teilnehmen, in der sie auch auf Gegner der höheren Liga treffen.

Der zweite Tabellenplatz der STG-Mädels wurde durch eine sehr gute Saison erreicht, die zudem die erste unter Trainerin Diana Berkemeyer war. Deutliche Siege gegen den Dürener TV, TC Kreuzau, Hansa Simmerath und Alemannia Aachen trugen maßgeblich dazu bei. Gegen die SG Aachen wurde nach umkämpften Punkten ebenfalls gewonnen. Am vierten Spieltag musste sich die STG nur der starken Mannschaft des Erkelenzer Volleyball-Verbandes mit 1:2 Sätzen und einem äußerst knappen Punktverhältnis von 62:65 geschlagen geben.

Ein Teil der Stolberger Mannschaft spielt neben dem A-Jugend-Team zusätzlich in der Damenmannschaft der SG Stolberg/Eilendorf. Nach acht Siegen in Folge liegt diese Mannschaft auf dem 1. Tabellenplatz in der Bezirksliga. Falls dieser Platz gehalten wird, zählt die Spielgemeinschaft zu den Aufsteigern in die Landesliga. Am Sonntag findet für die STG-Mädels vor heimischer Kulisse das Highlight der Saison statt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert