Radarfallen Blitzen Freisteller

Stadtkirmes und Schützenfest sind Publikumsmagneten

Von: oha
Letzte Aktualisierung:
5831105.jpg
Das Kettenkarussell zog Alt und Jung nahezu magisch an. Von oben gab es einen tollen Ausblick. Foto: O. Hansen
5831122.jpg
Bei der Schlagernacht gab Sascha Noah seine Hits vor Publikum zum Besten. Foto: D. Müller

Stolberg. Die Stadtkirmes ruft, und die Stolberger folgen. Bei besten Wetterbedingungen schlenderten am Sonntag Tausende über die Kupferstädter Stadtkirmes auf der „Mühle“ und besuchten anschließend das 354. Schützen- und Heimatfest der St.Sebastianus-Schützenbruderschaft Stadtmitte auf dem Kaiserplatz.

Mit strahlenden Augen drehten Kinder ihre Runden auf zahlreichen Karussells. Anschließend nahmen sie gerne ein Lebkuchenherz aus Mamas Hand in Empfang. Die Jugendlichen zog es eher auf den Jordanplatz, wo das Fahrgeschäft „Disco Dance“ seine Gäste in die Lüfte hob. Hoch oben wurden die Rummelfans mit flotten Drehbewegungen kräftig durchgeschüttelt.

Wer lieber auf dem Boden bleiben wollte, nahm gleich nebenan den „Dschungelexpress“, eine Raupenbahn, die sich rasend schnell um die eigene Achse drehte. Einige Meter weiter wartete der Autoscooter auf junge Fahrgäste. Das traditionelle Kettenkarussell zog Jung und Alt gleichermaßen an. Generationen übergreifend gingen die Kirmesfans hier in die Luft und betrachteten die Fahrgeschäfte und den Bastinsweiher von oben. Natürlich durften auch Schießbuden und eine Bude zum Dosen werfen nicht fehlen. Die Kleinsten versuchten sich im Enten angeln.

Die Kirmesbesucher mussten keinen Hunger leiden. Von Backfisch mit Pommes über Currywurst bis hin zu Reibekuchen, Crepes und Eis reichte das vielfältige Angebot. Wer alle Buden der Stadtkirmes besucht hatte, schlenderte anschließend weiter über die Rathausstraße bis zum Kaiserplatz. Hier, bei den Schützen, wartete der zweite Teil der Kirmes. Auch hier konnte man sich mit Backfisch oder Popcorn stärken. Oder sich bei Kaffee und Kuchen im Schatten eines Zeltes niederlassen.

Wer wollte, ließ sich ein kühles Blondes servieren. Von der Showbühne auf der Mitte des Platzes gab es fetzige Musik dazu. Bürgermeister Ferdi Gatzweiler hatte die Kirmes am Freitagabend mit dem Fassbieranstich eröffnet. Am Montag folgt der Familientag.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert