SSV will unter den Verfolgern bleiben

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Während die Herren des Stolberger SV Handball sich mit einem Sieg über Düren revanchierten, musste die männliche A-Jugend eine herbe Niederlage hinnehmen.

SG Düren 99 – Stolberger SV He1 29:33(16:17): Das erste Herrenteam des Stolberger SV gewann beim Tabellenzweiten der Kreisliga, SG Düren 99, mit 29:33 und revanchierte sich mit diesem Erfolg für die unglückliche Heimniederlage im Hinspiel. Ich einem guten und extrem ausgeglichenen Verfolgerduell der Handball Kreisliga setzten sich die Kupferstädter erst in den letzten Spielminuten entscheidend durch. In der ersten Spielhälfte entwickelte sich eine sehr ausgeglichene und umkämpfte Partie in der sich die roten Teufel zwar zweimal mit bis zu drei Toren absetzten konnten (5:8 12. Minute; 8:11 17. Minute), die Dürener aber immer heran kommen ließen. In der Schlussphase der ersten 30 Spielminuten gingen dann die Hausherren sogar mit 15:13 (25. Minute) in Führung, aber gestützt auf einen guten Kevin Bartz im Tor gelang den Rot-Weißen ein 0:4-Lauf; sie lagen mit 15:17 in Front und mit 16:17 ging‘sn in die Kabinen. Nach der Pause änderte sich nicht viel am Bild. Bis zum 20:22 (41.) lagen Stolberg in Front ehe eine Zwei-Minuten Zeitstrafe das SSV-Spiel ein wenig ins Stocken geraten ließ. Plötzlich lagen die Gastgeber mit 24:22 in Front und bis zur 52. Spielminute liefen die Kupferstädter diesen Rückstand hinterher (28:27). Dann kam die große Zeit der Stolberger Abwehr in Zusammenarbeit mit dem zwischenzeitlich eingewechselten Daniel Faulstich im Tor. Bis 15 Sekunden vor dem Ende ließen sie keinen Gegentreffer mehr zu und sicherten mit fünf Toren in Folge den Sieg.

Am Sonntag treten die Stolberger um 11:30 Uhr beim SV Eilendorf antreten. Auch da werden die Kupferstädter alles daran setzen zwei Punkte einzufahren, um weiterhin im Verfolgerfeld mitmischen zu können.

Stolberg: Kevin Bartz, Daniel Faulstich - Javier Gonzalez 1 Tor, Jasper Most 6(4 Siebenmeter), Max Schlotterhose 8, Patrick Schneider, Patrick Schumacher 6, Michael Solm 5, Christoph Sundarp, Dominik Sundarp 2, Daniel Sanft 1, Erik Schartmann 4

Stolberger SV mA – TV Birkesdorf 26:34: Die „Devils“ verloren ihr Heimspiel gegen Birkesdorf in der Höhe völlig verdient mit 26:34 Toren. In der ungewohnten Halle in Breinig setzten die Jungs von Trainerin Elke Fabry nur in den ersten 15 Minuten die Vorgaben um. Bis dahin lagen sie mit drei Toren in Führung. Mit einer 5:1 Deckung gelang es, den starken Rückraum der Gäste nicht zur Entfaltung kommen zu lassen, und über Tempospiel nach vorne einfache Tore zu erzielen. Eine frühe Auszeit der Dürener Vorstädter war ein Indiz für die starke Anfangsphase der Gastgeber. Birkesdorf spielte im Angriff druckvoller, und brachte immer wieder ihren stärksten Werfer, Alexander Senden, in gute Wurfpositionen. In der Abwehr steigerte sich Torwart Tobias Höschen, so dass viele Stolberger Angriffe ohne Torerfolg blieben. Zum guten Gästekeeper kam in dieser Phase auch großes Wurfpech der Kupferstädter, die häufig an Pfosten oder Latte scheiterten. Birkesdorf ging folgerichtig mit einer Halbzeitführung von zwei Toren in die Kabine. Die zweite Hälfte verlief aus Stolberger Sicht von der ersten Minute an nicht zufriedenstellend. Ohne Druck im Angriffsspiel und ohne Absprachen im Deckungsverband war man chancenlos. Nach 60 Minuten wurde das Spiel mit einem 34:26 Sieg für Birkesdorf abgepfiffen.

Damit ist die kleine Chance, noch Platz 4 zu erreichen, dahin. Bis zum Saisonende stehen noch drei Spiele an, in denen es darum geht, mit Einsatz um Kampf den positiven Gesamteindruck der Saison zu bestätigen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert