Spindelsträucher, Mispeln, Gräser und Stauden am Nachtigällchen

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:
8806136.jpg
In diesen Tagen gestaltet das Stolberger Gartenbauunternehmen Hacker die Mittelinsel des neuen Kreisverkehrs Nachtigällchen. Foto: J. Lange

Stolberg. Es hat einige Zeit gedauert, von der ersten Idee im Frühjahr über die Verträge bis hin zum Beginn der Arbeiten. Aber in diesen Tagen gestaltet das Stolberger Gartenbauunternehmen Hacker die Mittelinsel des neuen Kreisverkehrs Nachtigällchen.

Es ist die zweite Kooperation zwischen privater und öffentlicher Hand neben dem Kreisverkehr Münsterbach- / Eschweilerstraße, wo Saint-Gobain Glasskulpturen geschaffen hat und unterhält. Am Nachtigällchen feiert die erste Kooperation zwischen Kupferstadt, Landschaftsverband und Firma Premiere, bei der es um eine Bepflanzung und Pflege der Anlage geht.

Auf dem Hügel wird eine etwa 1,50 m breite und ca. 2,50 m hohe Stahltafel mit dem Stadtlogo aufgestellt. Den äußeren Kreis soll eine Umrandung mit Spindelsträuchern der Gattung Euomnyia bilden. Im Inneren werden in vier Feldern unterschiedliche Gräser und Stauden für ein abwechslungsreiches Farbenspiel auf Basis eines Rasens aus niedrigwachsenden Zwergmispeln der Gattung Cotoneaster sorgen.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert