Stolberg - Spielmannszug doppelt versilbert

Spielmannszug doppelt versilbert

Von: esk
Letzte Aktualisierung:
spiel_bu
Ausgezeichnet im Jubiläumsjahr: Der Spielmannszug der Stolberger Feuerwehr wurde vor der Kulisse des Celler Schlosses doppelt mit Silber prämiert.

Stolberg. Einen tollen Erfolg können die Musiker des Spielmannszuges im Jubiläumsjahr der Freiwilligen Feuerwehr Stolberg verbuchen. Die Blauröcke der Kupferstadt feiern ihr 125-jähriges Bestehen - auch mit einem großen Fest vom 21. bis 24. Mai.

Bei den Bundeswertungsspielen in Celle gelang es der Truppe unter der Leitung von Stabführer Rainer Peitsch, zwei Silbermedaillen zu erspielen. Sowohl in der Marschwertung als auch in der Bühnenwertung schnitt der Spielmannszug mit dem Prädikat „Mit sehr gutem Erfolg teilgenommen” ab. In der Gesamtwertung landeten die Stolberger auf Rang zwei.

Nur 1,7 Punkte fehlten für einen Pokal, der den Siegern zusteht. „Mit so einem guten Ergebnis haben wir nicht gerechnet”, freute sich der Stabsführer über die hervorragende Leistung seiner Musiker. Besonders stolz macht ihn, dass die Kinder und Jugendlichen zum Sieg beigetragen haben: „Wir waren der einzige Spielmannszug, der so viele junge Leute dabei hatte.” Auch sonst sei der Ausflug nach Celle ein Erlebnis gewesen, von der gastfreundlichen Aufnahme durch einen örtlichen Spielmannszug bis zum gemeinsamen Musizieren aller Musikgruppen. „Die Organisation war prima, immerhin waren rund 1000 Musiker aktiv”, erzählt Peitsch von dem spannenden und erfolgreichen Wochenende.

Mit dem guten Abschneiden bei den Bundeswertungsspielen haben sich die Stolberger schon für einen weiteren Wettbewerb qualifiziert und dürfen bei der Deutschen Meisterschaft der Bundesvereinigung deutscher Musikverbände ihr Können beweisen. Dort werden auch Musikgruppen spielen, die nichts mit Feuerwehrmusik zu tun haben. Auf diese Herausforderung bereitet sich der Spielmannszug nun vor. „Neue Mitglieder sind stets willkommen”, lädt Peitsch alle Interessierten zum Musizieren ein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert