Simon Simons erschafft aus Kupfer- und Messing Miniaturnachbauten

Von: eis
Letzte Aktualisierung:
simons-bild
Eines der Meisterwerke des Stolbergers Simon Simons: Der Kölner Dom ist auch im Maßstab 1:300 überaus imponierend. Foto: H. Eisenmenger

Stolberg-Münsterbusch. Auf Augenhöhe mit dem Kölner Dom ist man im Wohnzimmer von Simon Simons. Der Blick wandert über die imposante Westfassade, erfasst die filigran gearbeiteten Türme im gotischen Stil und es hätte einen nicht groß gewundert, wenn die Glocken zu läuten begonnen hätte.

Die Glocken allerdings läuten nicht. Das sakrale Gemäuer, bestehend aus Messing und Metall im Maßstab 1:300, ist innen hohl. Mit der Fertigstellung des Kölner Miniatur-Doms hat sich der 83-Jährigen aus dem Stadtteil Liester selbst übertroffen. Mehr als 50 historische Gebäude und Kirchen hat er im Laufe der vergangenen Jahre im Kleinformat nachgebaut.

Und das in Handarbeit: Ein jedes der vielen, vielen Messing- und Kupferplättchen, aus denen ein Modell aus der Werkstatt von Simons besteht, wurde individuell in Form gebracht, mit dem Hammer zurechtgeklopft und mit der Zange gebogen. Es ist eine Arbeit, die an ein Geduldspiel erinnert.

Doch es braucht nicht nur Fleiß und Ausdauer, um einen Nachbau in dieser Qualität zu schaffen, sondern vor allem eine geschickte Hand. Die originalgetreuen Kirchennachbauten sind kleine Kunstwerke. „Ich bin kein Künstler, sondern nur ein einigermaßen geschickter Handwerker”, wehrt Simons, der unter anderem den Zinkhütter Hof und die Kirche in Vicht nachbaute, bescheiden ab.

Von den rund 50 Nachbauten im Maßstab 1:300, 1:125 und 1:100 sind etwa die Hälfte Kirchenbauten. Und die Sammlung wird stetig größer.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert