Siedlerfest: Tradition soll wiederbelebt werden

Von: dö
Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Donnerberg. Franz Ostländer bleibt Vorsitzender der 1947 gegründeten Donnerberger Siedlergemeinschaft. Allerdings wird der 77-jährige Bankkaufmann, der bei der Jahreshauptversammlung alle 22 abgegebenen Stimmen erhielt, das Vorsitzendenamt nur noch ein Jahr ausüben.

Dann soll ein Nachfolger präsentiert werden, der Ostländer, der seit Anfang der 1990er Jahre die Chefposition bekleidet, ablösen wird. Diese Zielvorgabe war ein Beschluss der anwesenden Mitglieder, die als Tagungsort das frühere Pfarrheim „Hafen“ ausgewählt hatten. Außer Ostländer wurden auch die anderen Vorstandsmitglieder für ein weiteres Jahr in ihren Ämtern bestätigt.

Sehen lassen konnte sich die Arbeit der Siedlergemeinschaft im vergangenen Jahr. Demnach war der „Frühjahrsputz“ im Grüngürtel der Siedlung ein voller Erfolg. Die gelungene Säuberungsaktion, an der sich zahlreiche Siedler beteiligten, veranlasste Ostländer zu der Bemerkung: „Es wird besser. Die allgemeine Verschmutzung ist rückläufig“. Der Verschmutzung zu Leibe rückt laut Ostländer auch in unregelmäßigen Abständen Erich Jansen. Der Siedler, der seine Arbeit mit einem Laubsauger ausführt, kümmert sich um die Nebenwege, die von der Heidestraße bis zur Josefstraße verlaufen. Außerdem hat Jansen die Umgebung des Siedlerkreuzes an der Heidestraße unter seine Fittiche genommen. Die Zustimmung der Siedlergemeinschaft, die derzeit 316 Mitglieder in ihren Reihen hat, findet auch eine Initiative der Bewohner der Heidestraße. Sie installieren nämlich alljährlich am dortigen Siedlerkreuz eine Weihnachtsbeleuchtung.

Bestandteil der Arbeit der Siedlergemeinschaft ist auch eine so genannte Sterbenotgemeinschaft, die im Todesfall die Angehörigen des Verstobenen mit einen bestimmten Betrag unterstützen.

Eine Übersicht über deren Kassenbestand vermittelte Franz Josef Schlömer. Viel vorgenommen haben sich die Siedler für das laufende Jahr. So soll im Oktober eine mehrteilige Reihe gestartet werden, in deren Verlauf unter dem Titel „Donnerberg einst und jetzt“ überwiegend historische Lichtbilder vorgeführt werden. Die Gestaltung dieser Vortragsreihe hat Bernd Mertens übernommen. Außerdem wurde von den Besuchern der Jahreshauptversammlung die Wiederbelebung einer alten Tradition angeregt: die Veranstaltung eines Siedlerfestes.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert