Düren - Seniorengefecht: Stiche mit dem Regenschirm und rollende Rentner

CHIO-Header

Seniorengefecht: Stiche mit dem Regenschirm und rollende Rentner

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Zwei 71- und 76-jährige Männer sind nach einem kleinen Streit in einen heftigen Konflikt geraten. Der 71-jährige Stolberger soll gegen 10.10 Uhr auf der Bonner Straße seinen Wagen so ungünstig abgestellt haben, dass der 76-Jährige mit seiner Begleiterin ausweichen musste.

Der 71-Jährige wollte seinen Wagen entladen und hatte nach eigener Einschätzung auf genug Platz für Fußgänger geachtet.

Die Situation führte dennoch schnell zu einem offenen Streit zwischen den Männern. Dabei soll der 76-jährige Dürener den Stolberger beleidigt und auch gegen dessen Auto getreten haben. Damit war das Duell vollends eröffnet: Als Revanche soll der Stolberger dem Kontrahenten den Regenschirm aus der Hand geschlagen haben.

Nur wenig später sollen beide über 70 Jahre alten Männer sich kämpfend quer über die Straße gewälzt haben, so dass sie von Passanten getrennt werden mussten.

Doch damit war die Situation noch nicht geklärt. Als der 71-Jährige daraufhin zu Fuß die Verfolgung antrat, soll es beim Durchqueren der Innenstadt zu weiteren Scharmützeln gekommen sein. Darunter auch ernsthafte Bedrohungen und gezielte Stiche mit der Regenschirmspitze durch den 76 Jahre alten Mann. Der 71-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen.

Am Zentralen Omnibusbahnhof kam die inzwischen informierte Polizei hinzu und bereitete dem Seniorengefecht ein vorläufiges Ende.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert