Seltsame Ausrede: Spritdieb gibt sich als Mitarbeiter der Bahn aus

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Ganoven sind dreist und manchmal ganz schön wortgewandt. Den zweiten Punkt hat ein 53-jähriger Spritdieb offenbar verpasst. Der Täter hatte am Sonntagmorgen am Stolberger Hautpbahnhof aus einer Diesellok reichlich Diesel abgezapft.

Zahlreiche Kanister waren bereits gefüllt und fanden sich auf einem mitgebrachten Anhänger wieder. Auf die Frage der Polizei, was der Mann um 4.25 Uhr auf dem Abstellgleis denn da mache, folgte die kuriose Antwort: Er sei Mitarbeiter der Bahn und sei berechtigt, Diesel abzupumpen. Dieser Sprit würde im Winter für das Stellwerk benötigt. Das alles sein normal, sagte der 53-Jährige und zapfte weiter.

Gegen den Mann läuft nun ein Verfahren wegen Spritdiebstahl.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert