Schwache Beteiligung beim 25. Schüler-Theater-Festival

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
7890911.jpg
In den vergangenen Jahren gab es zahlreiche gelungene Auftritte beim Stolberger Schüler-Theater-Festival. An der 25. Auflage beteiligen sich dennoch nur drei Schulen. Foto: D. Müller

Stolberg. Rund 160 Kinder und Jugendliche haben im vergangenen Jahr beim Stolberger Schüler-Theater-Festival mitgewirkt – eine Rekordzahl, wie Kulturmanager Max Krieger damals anmerkte. „Zum Jubiläum im nächsten Jahr werden wir einen neuen Rekord aufstellen“, hatte seinerzeit Bürgermeister Ferdi Gatzweiler prophezeit.

Doch seinem Optimismus steht heute die ernüchternde Realität gegenüber: An der 25. Auflage nehmen gerade einmal drei Kupferstädter Schulen teil – vor allem angesichts des Jubiläums eine bescheidene Anzahl, zumal es derzeit mehr als 20 Schulen in Stolberg gibt. Zu ihnen gehört auch die Grundschule Breinig, die beim 24. Schüler-Theater-Festival mit Klima-AG, Chor-AG und einer Klasse noch etwa 100 Kinder in eine tolle Inszenierung eingebunden hatte.

Schmitz „Dumm gelaufen“

2014 präsentierte die Schule ein Theaterstück im Rahmen von „Kultur und Schule“ in Aachen. Am Samstag, 14. Juni, wird die Vorführung ab 9 Uhr beim Tag der offenen Türe in der Breiniger Grundschule wiederholt, um 12.15 Uhr zudem ein Musical aufgeführt – eigentlich mitten im 25. Stolberger Schüler-Theater-Festival und doch außen vor. „Das ist dumm gelaufen“, räumt Schulleiterin Marie-Theres Schmitz ein, dass es interne Missverständnisse und Schwierigkeiten gegeben habe. „Wir versuchen aber, beim kommenden Festival in Stolberg wieder mitzuwirken“, stellt Schmitz in Aussicht.

Für atemberaubende Effekte bekannt ist die Schwarzlicht-AG der Mausbacher Realschule, die seit Jahren beim Schüler-Theater-Festival vertreten ist. „Dass es diesmal nicht geklappt hat, tut mir wirklich leid, denn die Schwarzlicht-AG ist toll“, sagt Realschulleiterin Charlotte Eßer. Margret Stankowski, langjährige Leiterin der AG, sei leider längerfristig erkrankt. „Die Schüler konnten diesmal nicht üben, aber im nächsten Jahr wollen wir wieder am Schüler-Theater-Festival teilnehmen.“

Kinder der Grundschule Büsbach haben am 3. Juni die 25. Auflage des Festivals gekonnt eröffnet. Am selben Tag führte die Zweifaller Grundschule im Kulturzentrum Frankental das Stück „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ auf – allerdings im Rahmen der Schultheatertage der Städteregion.

Esser: 2015 wieder Beitrag

„Diese finden nur alle zwei Jahre statt, und wir planen 2015 einen Beitrag zum Stolberger Festival beizusteuern“, erklärt Ute Esser, Leiterin der Zweifaller Grundschule. Bei den Schultheatertagen der Städteregion sind auch die Hermannschule und die Grundschule Gressenich vertreten – beide bereichern allerdings auch das 25. Festival der Kupferstadt mit Inszenierungen (siehe Infokasten). Ritzefeld- und Goethe-Gymnasium haben aktive Theater-AGs, doch bei dem städtischen Festival wirken sie wie schon in den Vorjahren nicht mit.

„Unsere AG hat derzeit kein bühnenreifes Stück fertig. Die Arbeitsgemeinschaft ist jahrgangsstufenübergreifend angelegt, und im Ganztag ist es nicht leicht, gemeinsame Probentermine zu finden“, führt „Goethe“-Leiter Bernd Decker aus. Präsentationsfähig scheint hingegen das Theaterstück „Fabiotoria“ zu sein, das die Theater-AG des Ritzefeld-Gymnasiums am Mittwoch, 18. Juni, um 18.30 Uhr in der Aula der Schule aufführen wird – nicht unter dem Schirm des Theater-Festivals. „Warum das so ist, entzieht sich meiner Kenntnis“, sagt Leiter Armin Ochse. Er werde die Leiterin der AG darauf hinweisen. Und hofft deshalb: „Vielleicht können wir mit unserer Schule ja doch noch an dem Jubiläums-Festival in Stolberg teilnehmen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert