Stolberg - Schüler füllen viele Weihnachtskisten

Schüler füllen viele Weihnachtskisten

Von: Stefan Schaum
Letzte Aktualisierung:
4638087.jpg
Von uns, für ein schönes Weihnachtsfest: Die Gressenicher Grundschüler haben mit viel Eifer Weihnachtskisten gefüllt. Foto: Stefan Schaum

Stolberg. Wie gut, dass Maries Oma so spendabel ist. „Die schenkt mir immer ganz viele Süßigkeiten. Die kann ich gar nicht alle allein essen.“ Und deshalb hat die Viertklässlerin der Gressenicher Grundschule einige Tüten genommen, und sie in einen weihnachtlich dekorierten Karton gelegt. Ihre Mama hat obendrein ein paar Backmischungen, Kaffee und Nudeln spendiert. „Damit sich auch Menschen freuen können, die nicht so viel haben“, sagt das Mädchen.

Nicht nur diese Kleine hat sich ihre Gedanken darüber gemacht, wie sie Bedürftigen das Weihnachtsfest verschönern kann. Alle Kinder dieser Schule wollen gern die „Weihnachtskisten“-Aktion unserer Zeitung unterstützen. Im Foyer, gleich neben dem großen Weihnachtsbaum und der Krippe, liegen bereits etliche gefüllte Kartons auf den Tischen. Und täglich kommen weitere hinzu. Schulleiterin Hildegard Lüttecke erwartet, dass es am Ende um die 30 Kisten sind. „Man spürt richtig, wie toll die Kinder und Eltern die Aktion finden“, sagt sie. In den vergangenen Jahren hatte die Schule Hilfsprojekte unter anderem in Rumänien unterstützt, „doch jetzt sind die Menschen an der Reihe, denen es in unserer eigenen Stadt nicht so gut geht“, sagt Lüttecke.

Nachbarn sind aufgefordert

Diesen Antrieb hat auch die Grundschule Bischofstraße, die die Aktion seit deren Beginn unterstützt. 40, 50 Weihnachtskisten füllen alleine die Kinder dieser Schulen. Auch Nachbarn, die den Weg zur Tafel nicht auf sich nehmen können oder wollen, liefern festliche Kartons in der Schule ab. Dort werden sie am Mittwoch abgeholt. „Unsere Schüler sind richtig eifrig bei der Sache“, sagt Schulleiterin Irmgard Remmert. „Die sind schon vor Wochen losgezogen und haben Plakate in Geschäften aufgehängt, damit möglichst viele Spenden zusammenkommen.“ Und damit waren sie ganz schön erfolgreich.

<i>Wer noch eine „Weihnachtskiste“ mit festlichen Leckerbissen füllen möchte, hat dazu Gelegenheit. Am morgigen Mittwoch werden die Pakete von 9 bis 19 Uhr im Zinkhütter Hof, Cockerillstraße 90, entgegengenommen. Ausgegeben werden sie dort an die Kunden der Tafel am Donnerstag, 20. Dezember.

Möglichst haltbar sollten die Lebensmittel sein. Gemüse oder Fleisch sollten in Konserven oder Gläsern verpackt sein. Eine gute Flasche Wein für ein Festmahl darf in die Kartons – mehr Alkohol sollte es nicht sein. Die Pakete sollen offen bleiben, damit die Tafel-Kunden ihre Wunschkiste wählen können.</i>

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert