Stolberg - Schöne Bescherung: 1494 neue Bücher!

Whatsapp Freisteller

Schöne Bescherung: 1494 neue Bücher!

Von: Doris Kinkel-Schlachter
Letzte Aktualisierung:
6615571.jpg
„Die Zugmaus“: Adrian gibt seinen Mitschülern eine Leseprobe. Der Rotary Club Aachen-Land hat der Grundschule Donnerberg 220 Bücher geschenkt. Insgesamt sind knapp 1500 Bücher an den Stolberger Grundschulen sowie der Förderschule Talstraße verteilt worden. Foto: D. Kinkel-Schlachter

Stolberg. Lesen ist wie Fernsehen im Kopf. Irgendein schlauer Mensch hat das einmal gesagt, weiß Günter Jansen. Und die Kinder der Grundschule Donnerberg können diesen Spruch noch erweitern. „Lesen trainiert das Gehirn“, „Lesen macht Spaß“, „man lernt neue Wörter“, „Lesen macht schlau“, rufen die Schüler dem Sprecher der Grundschulleiter-Konferenz zu.

Die Mädchen und Jungen sitzen gespannt in der Aula und warten auf die Bücher. Neuer Lesestoff ist eingetroffen. Mitgebracht haben ihn Reinhard Gawlak und Ulrich Reinartz vom Rotary Club Aachen-Land. Seit sechs Jahren unterstützen die Rotarier das Projekt „Lesen lernen, leben lernen“, das im Jahr 2001 initiiert wurde. In diesem Jahr wendet die Serviceclub-Organisation fast 10 000 Euro für dieses Projekt auf: Insgesamt wurden 3136 Bücher für ebenso viele Kinder in 136 Klassen an 23 Grund- und Förderschulen in Stolberg, Eschweiler und Würselen mit den passenden Begleitheften angeschafft.

In Stolberg sind dies zehn Grundschulen sowie die Förderschule Talstraße mit 1494 Büchern für 63 Klassen. Und deswegen ist auch Günter Jansen mit von der Partie, stellvertretend für die Leiter aller Stolberger Grundschulen. Und um noch eine Zahl oben drauf zu setzen, sagt die Schulleiterin Hille Breuer zu „ihren“ Kindern: „All diese Bücher bekommen wir geschenkt. 220 Bücher für unsere Schule!“ Als Antwort gibt es natürlich kräftigen Applaus.

Die Bücher werden den Kindern kostenlos zur Verfügung gestellt, „das Besondere ist, dass die Schüler im Anschluss die Bücher auch behalten können“, erläutert Ulrich Reinartz. „Für so manches Kind ist dies das erste eigene Buch“, ergänzt Reinhard Gawlak. Nicht so an der Grundschule Donnerberg. Hier wird gelesen, was das Zeug hält. „Ich liebe Lesen. Und wenn ich mich langweile, lese ich“, schwärmt Lukas. Emilia und Jan sind ebenfalls kleine Leseratten. Das Buch „Es muss auch kleine Riesen geben“, das die Erst- und Zweitklässler bekommen, haben die Achtjährigen noch bestens in Erinnerung, sie haben es nämlich im vergangenen Jahr gelesen. Und auch die neunjährige Anna ist leidenschaftliche Leserin, „das ist eine schöne Beschäftigung. Und wenn ich lese, kann ich mir bei den Geschichten noch was ausdenken“, sagt sie. Nicht ganz so gerne, das räumt er ein, liest Orlando, „ich spiele lieber“, sagt der Siebenjährige.

Das Ziel der Aktion, erklären die Rotarier, ist nicht das reine Verschenken von Büchern, sondern eine Leistungsverbesserung der Schlüsselkompetenz Lesen. Durch Lesen ermitteln die Schüler Informationen, interpretieren diese mit Bezug auf den Text, denken darüber altersgemäß nach und sprechen darüber. Wichtig sei dabei, das dies den Schülern auch emotionalen und sozialen Gewinn bringe. „Kurzum: Sie sollen Freude beim Lesen haben und Spaß am Lesen bekommen“, betont Reinartz.

Zu dem bereits genannten Buch gesellen sich „Das Schlossgespenst“ für die Drittklässler sowie „Die Zugmaus“ für die Kinder der vierten Klassen. Die Arbeitsblätter der Begleithefte bieten den Lehrern ein Angebot für die eigene Unterrichtsgestaltung, um die richtigen didaktisch-methodischen Entscheidungen zu treffen. „Hierbei steht die Eigeninitiative der Kinder im Mittelpunkt. Die intensive Auseinandersetzung mit dem Buch ermöglicht viele Erlebnisse, baut Gefühle und kognitives Verstehen auf“, erklären die Rotarier.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert