Schnupperkurse machen mit neuem Angebot der Stolberger VHS vertraut

Von: Toni Dörflinger
Letzte Aktualisierung:
Machen Appetit auf mehr: Gabri
Machen Appetit auf mehr: Gabriele Gehlen (l.) und Elfriede Lechthaler mit dem neuen Programm der VHS. Foto: T. Dörflinger

Stolberg. Es besitzt einen orangefarbenen Umschlag, hat 86 Seiten und informiert über 125 Veranstaltungen, die von lokalen gesellschaftlichen Themen über Fremdsprachen bis hin zur Gesundheitsvorsorge reichen: das neue Programm der Stolberger Volkshochschule (VHS), deren Anmeldeverfahren am Donnerstag, 23. August, startet.

Vorgestellt wurde das neue Programm - Kursbeginn ist Montag, 10. September - jetzt von Gabriele Gehlen und Elfriede Lechthaler. Die 46-jährige Soziologin ist nach dem Weggang des bisherigen Leiters Hubert Minten, seit Anfang dieses Monats kommissarische Leiterin der bei der Stadt Stolberg angesiedelten Bildungseinrichtung.

„Wir haben viele Neuerungen ins Programm aufgenommen. Allein die Abendvorträge, die sich mit Geschichte, Politik und Länderkunde beschäftigen, decken eine große Bandbreite ab”, ist Lechthaler überzeugt. Schnupperkurse ermöglichen ein unverbindliches Testen entsprechender Angebote. Ein solches Schnupperangebot ist beispielsweise der Workshop „WenDo”, der Frauen und Mädchen mit Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungstechniken vertraut machen soll.

Ähnlich wie in den Vorjahren stehen erneut neben der Fort- und Familienbildung, Verbraucherthemen, das Erlernen von Fremdsprachen, die Integrations- und Alphabetisierungskurse sowie das kreative Gestalten und der Gesundheitsbereich im Vordergrund. Zu den Neuerungen gehören unter anderem im Fremdsprachenbereich eine Stadtführung in englischer Sprache, ein Englisch-Intensivkurs für Teilnehmer ab 50 Jahren sowie ein Bildungsurlaub in Niederländisch und Anfängerkurse, die Niederländisch im normalen und langsamen Lerntempo vermitteln. Außerdem wird erstmals mit Türkisch-Deutsch ein Bilingualangebot gestartet.

Anders als bisher präsentiert sich laut Lechthaler das EDV-Angebot. Auf Anfrage kann eine Beratung mit dem entsprechenden Dozenten vermittelt werden, die dazu dienen soll, den eigenen Kenntnisstand kennen zu lernen und ob das zu Lernende den eigenen Erwartungen entspricht. „Zu einem wichtigen Bereich hat sich in den vergangenen Jahren die Alphabetisierung entwickelt. Hier wurde das Angebot erweitert und noch stärker mit den Integrationskursen verzahnt”, sagt Elfriede Lechthaler, die seit 2008 in der VHS tätig ist und sich verstärkt der Fremdsprachenausbildung und der Anleitung von jungen Familien widmet.

Ergänzt werden diese Premierenangebote durch die Themen „Spuren im Netz - Selbstinszenierung im Internet”, „Online Schreibschule” und „WenDo”. Kooperationspartner sind dabei das Familienzentrum Franziskus­straße, der Stolberger Heimat- und Geschichtsverein, die VHS-Nordkreis, die Biologische Station der Städteregion, der Ornithologische Verein Aachen, die Sternwarte der Kaiserstadt und der Deutsch-Belgische Naturpark Hohes Venn.

So wurden im neuen Programm allein neun Veranstaltungen des Geschichtsvereines berücksichtigt, die Führungen, eine Ausstellung, einen Vortrag über die Kupferstädter Tuchindustrie und eine Buchpräsentation beinhalten: Allerdings machen diese Veranstaltungen eine Anmeldung beim Heimat- und Geschichtsverein erforderlich. „Bei diesem vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten lohnt es sich auf jeden Fall, im Programmheft oder im Internet zu blättern, zu stöbern und zu lesen”, ermuntert die kommissarische Leiterin nicht nur die Stolberger abschließend.

Beratungs-, Anmelde- und Öffnungszeiten

Das Programm für das neue Semester kann ab Donnerstag, 23. August, in den bekannten Ausgabestellen wie beispielsweise Rathaus, Sparkassen und VHS erworben werden. Das Anmeldeverfahren beginnt ebenfalls am 23. August.

Das Sekretariat ist geöffnet montags bis mittwochs von 8.30 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr, donnerstags bis um 17.30 Uhr und von 8.30 bis 12 Uhr geöffnet. Zusätzliche Öffnungszeiten von 9 bis 13 Uhr gibt es am Samstag, 1. September: Um 10 Uhr findet die Beratung und Einstufung für Englisch statt.

In der ersten Kurswoche sind vom 10. bis 13. September die Anmeldezeiten bis 19.30 Uhr verlängert. Ein zusätzlicher Beratungstermin für Englisch und Französisch wird am 30. August um 18 Uhr angeboten. Ebenfalls am 30. August und außerdem am 5. September, jeweils um 18 Uhr, erhalten die Menschen Beratung und Information, die Probleme mit dem Lesen und Schreiben haben. Zu erreichen ist die VHS im Kulturzentrum Frankental, Telefonnummer 862457, Fax: 862458 und E-Mail: vhs@stolberg.de .
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert