„Sause unterm Sender“ macht nicht nur den Gästen Spaß

Von: Luisa Houben
Letzte Aktualisierung:
7891813.jpg
Knapp 500 Gäste fanden den Weg auf den Donnerberg und beteiligten sich an der „Sause unterm Sender“. Foto: L. Houben
7891814.jpg
Der Auftritt der Eschweiler Band „Abbeylane“ war der Höhepunkt des Bühnenprogramms. Foto: L. Houben

Stolberg-Donnerberg. „Wir haben 1300 Liter Bier verkauft! Das ist ein neuer Rekord,“ ruft Jörg Bießel in die Runde, als wir, seine Teamer, alle gemeinsam vor dem Bierwagen sitzen. Beißel, Leiter der kleinen offenen Tür St. Josef, erlaubt uns nun, da die letzten Gäste in ihr Taxi eingestiegen sind, dass auch wir, jedenfalls die von uns, die alt genug sind, anstoßen dürfen: ein Hoch auf unsere „Sause unterm Sender“. Wie sind uns einig: Alle, die nicht dabei waren, haben etwas verpasst.

Ich bin nicht die einzige Teamerin, der die Beine ganz schön weh tun, viele von uns sind müde, aber wir dürfen uns über eine erfolgreiche Veranstaltung freuen.

Seit Freitagmorgen hat der ein oder andere Ehrenamtler die KOT nicht mehr verlassen. Schließlich musste dafür gesorgt werden, dass die Bühne steht, die Technik läuft, es im Bierwagen und an der Theke an nichts fehlt, die Helfer am Grill mit genügend Fleisch versorgt sind, die Cafeteria Kaffee und Kuchen anbieten kann, und es auch den Kinder nicht langweilig wird.

Ich habe das Gefühl, wir haben das alles gut hinbekommen und den knapp 500 Gästen einen tollen Abend beschert. Auf der Bühne saß bei der „Sause“ in diesem Jahr zuerst das Jugendorchester der Sing- und Spielgemeinschaft „Just Music“ unter der Leitung von Markus Plum. Die Bläser spielten Chart-Hits wie „Bad Romance“ von Lady Gaga oder „Skyfall“ von Adele Big Band Sound.

Aber auch bewährte Klassiker wie „Tequila“ kamen gut beim Publikum an. Nachdem die Stühle weggeräumt waren, stand Solokünstler „Matthias“ alleine im Scheinwerferlicht. Mit Sonnenbrille und Kappe performte er lässig seine Akustik-Versionen aktueller Songs.

Jugendliche im Dauereinsatz

Musikalischer Höhepunkt des Programms war der Auftritt der Eschweiler Band „Abbeylane“. Sie verbreitete gute Stimmung auf der Pfarrwiese und füllte fast vier Stunden mit ihrer Cover-Musik. Ihre originalgetreuen Versionen verbreiteten ausgelassene Stimmung bei den Besuchern. Ohne Zugaben durfte die sechsköpfige Band ihre Instrumente nicht abbauen.

Wir Jugendlichen, in den giftgrünen Polo-Shirts, sind derweil am Pfingstwochenende weiter im Dauereinsatz, und das mit viel Engagement und Freude an dem, was wir gemeinsam auf die Beine stellen. Im Team, so kommt es mir vor, sind wir während dieses „Sause-Wochenendes“ wieder ein Stückchen näher zusammengerückt. Wir unterstützen uns gegenseitig, lösen uns ab, wenn jemand mal eine Pause braucht, springen spontan ein und haben – trotz einiger stressiger Momente – viel Spaß. Da darf während der Schicht im Bierwagen auch mal getanzt und lautstark mitgesungen werden.

Man merkt halt, dass wir ein eingespieltes Team sind und die Organisatoren der Sause von Jahr zu Jahr immer mehr perfektionieren. Luft nach oben ist gewiss immer noch. So muss der ein oder andere Gast beispielsweise doch ein paar Minuten zu lange auf sein Bier warten. Aber wir geben unser Bestes um, wie Teamkollegin Annika Käsmacher meint, „ehrenamtliche Profis“ zu sein.

So gilt ein großes Dankeschön den vielen Unterstützern und Helfern, die uns die Arbeit leichter machen, und vor allem den Besuchern, die uns mit ihrem Kommen, Trinken und Essen in unserem Engagement bestärken. Also: Auch ein Hoch auf die Kleine offene Tür St. Josef, ihre Teamer und Leiter Jörg Beißel. Ich bin stolz auf das, was wir als KOT erreichen und dankbar dafür, dass ich ein Teil dieses großarteigenen Teams sein darf!

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert