Whatsapp Freisteller

Romantischer Abschied von Stolberger Weihnachtstagen

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:
weih20bu
„Ein romantischeres Bild kann man gar nicht bieten”: Die Kupferstädter Weihnachtstage gingen am Sonntagabend mit einem Feuerwerk auf dem Kaiserplatz zu Ende. Foto: J. Lange

Stolberg. Mit einem brillanten Feuerwerk sind am Sonntagabend die Kupferstädter Weihnachtstage im tiefen Schnee ausgeklungen. Der Aachener Feuerwerker Marc Speer bot im Schatten der hohen Weihnachtstanne eine klassische Illumination des Kaiserplatzes, die sich wunderbar in das romantische Winterkleid einpasste und mit großem Applaus der Zuschauer belohnt wurde.

Den versäumten die angemeldeten 140 Kinder des Ritzefeld-Gymnasiums, die als krönenden Abschluss des Adventskalenders im alten Rathaus das 24. Fenster öffnen sollten. Sehr zur Enttäuschung der Besucher und der Organisatoren sagte die Schule kurzfristig ihre Teilnahme ab.

Flexibel waren aber die beiden Ritze-Schülerinnen Linda und Paula, die zwar in der Schnelle kein Rahmenprogramm mehr auf die Beine stellen konnten, dafür aber gekonnt die beiden Fensterläden des Rathauses öffneten, so dass der Adventskalender in Gänze bewundert werden konnte.

Die Gelegenheit, allen Teilnehmern, Sponsoren und Organisatoren zu danken, ließ sich Ferdi Gatzweiler nicht entgehen: „Eine romantischere Kulisse kann man sich nicht vorstellen”, sagte der Bürgermeister, der von der Rathaustreppe aus einen Blick auf die mit Schnee bedeckten Buden, den großen Weihnachtsbaum und den mit Publikum gefüllten Kaiserplatz hatte.

Besucher aus Nah und Fern hatten während der vergangenen vier Wochen ausgiebig die Gelegenheit genutzt, die Kupferstädter Weihnachtstage zu besuchen, die mit der Burg und Altstadt als Kulisse eine besonders weihnachtliche und gemütliche Atmosphäre vermittelten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert