Stolberg - Reitergemeinschaft lädt zum Turnier am Trockenen Weiher

Reitergemeinschaft lädt zum Turnier am Trockenen Weiher

Von: Jürgen Lange
Letzte Aktualisierung:
sp_rgm_bu
Springwettbewerbe bis zur Klasse M stehen an diesem Wochenende im Focus des Reitturniers der Stolberger Pferdefreunde auf dem Turniergelände am Trockenen Weiher. Foto: J. Lange

Stolberg. Ein Jahr haben sie pausiert, um ihre Reitergemeinschaft auf solide Füße stellen zu können, aber an diesem Wochenende laden die Stolberger Pferdefreunde wieder auf den Trockenen Weiher ein zu einem Reitturnier.

Es wird vom Umfang her etwas bescheidener ausfallen als die Vorgänger der letzten Jahre. „Wir haben uns erst einmal auf die Springprüfungen konzentriert”, sagt Vorsitzender Clemens Arlinghaus.

Die 453 genannten Startplätze für 19 ausgeschriebene Prüfungen bis zur Klasse M versprechen nicht nur zwei angenehme Turniertage mit überschaubaren Starterfeldern und abwechslungsreicher Zeiteinteilung, sondern auch ein Wiedersehen mit vielen guten alten Bekannten aus der regionalen Reiterszene.

Klar, dass als Lokalmatador Lothar Schüller wie gewohnt eine Reihe von Startplätzen für mehrere Pferde reserviert hat. Er wird ebenso wie die Pferdefreunde Patrick Klintworth und Stefan Wiemker bis in die höchsten Prüfungen antreten. Und Willi Hansen wird seinen 16-jährigen Schimmel Cantus Son in A- und L-Springen vorstellen.

Mit von der Partie im M-Springen mit Stechen um den Heinz-Kerpen-Gedachtnispreis zum Turnierausklang am Sonntagabend wird auch der Büsbacher Peter Conrads mit dem elfjährigen Hollsteiner Contendra sein. Doch der Blick in die Nennungslisten verspricht ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Etwa mit Karen Wisser, die einst für Jülich und nun für die Süttenbacher Reitergemeinschaft an den Start geht. Die Stolbergerin Diana Bülles trägt nun die Farben des Reitervereins Montabaur-Horressen im Parcours, während mittlerweile die Branderin Carmen Delheid innerhalb der Aachener Stadtgrenzen nach Eich gewechselt ist.

In die Fußstapfen des Papa tritt auf dem Donnerberg die Tochter für den Reiterverein Büsbach: Während Johanna ebenso wie ihre Freundin Louisa Müller ihre noch junge Reitkunst am Sonntagnachmittag in der Führzügelklasse vorstellt, sattelt Markus Rauscheid seinen 16-jährigen Fuchs Marco Polo, um ein Ründchen durch den L-Parcorus zu drehen; Mama Yvonne drückt derweil an der Bande die Daumen. Auch Louisas Mutter Andrea muss sich mangels turnierfähigen Untersatzes mit der Rolle begnügen, Pferd und Tochter durch den Führzügelparcours zu führen. So bietet das Springturnier der Pferdefreunde mit seiner Ausschreibung familienfreundliche Wettkämpfe für junge bis jung gebliebene Reiter, aber auch für junge und erfahrene Pferde. Sportliche Höhepunkte an beiden Tagen sind jeweils M-Springen mit Stechen (siehe Box). Aber auch für Abwechslung ist gesorgt mit einem Geschicklichkeitswettbewerb, bei dem Sport und Spaß unter einen (Reiter-)Hut gebracht werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert