Reise in die Zeit der Ritter und Burgfräulein

Von: Luisa Houben
Letzte Aktualisierung:
6095864.jpg
Mit Begeisterung tragen die Kinder die schweren Schilder und Helme, denn im Waffenlager darf alles ausprobiert werden. Foto: L. Houben

Stolberg-Büsbach. Ausgestattet mit Ritterhelm, Schwert, Ledersäckchen und Münzen, erwarten die Kinder der Grundschule Büsbach am letzten Tag der ersten Ferienspielwoche die Tempelritter. An den Tagen zuvor haben sie gesägt, gebastelt, gemalt und im Zinkhütterhof Münzen gestanzt, um sich auf den Besuch aus dem Mittelalter vorzubereiten.

Zum ersten Mal bietet die offene Ganztagsbetreuung der Grundschule Bischof­straße ein Ferienprogramm für ihre Schüler und Schulneulinge an. Unter dem Motto „So waren die alten Rittersleut“ reisen 20 Kinder in ein vergangenes Zeitalter.

„Im Waffenlager darf alles angefasst und angezogen werden“, erzählt Sozialpädagogin Dorothea Simon. Und das lässt sich keiner zweimal sagen. Mit Begeisterung tragen die Kinder die schweren Schilder und Helme. Die neun Tempelritter haben nicht nur Rüstungen mitgebracht, sondern auch ihren Handwerker, einen Bäcker und die Burgfräulein. Gemeinsam werden auf dem Schulhof mittelalterliche Spiele ausprobiert, Holzknöpfe angefertigt, wird Stockbrot gebacken oder mit den Fingern gehäkelt.

„Als es noch keine Reiß- oder Klettverschlüsse gab, mussten die Leute alles binden“, erklärt Burgfräulein Annette der achtjährigen Fabienne. Kurze Zeit später trägt sie stolz ein rosa Band am Handgelenk.

„Die Lokalität bietet sich wirklich an“, findet Ulla Bünten, Koordinatorin der OGS. Im Schulgarten haben die Ritter ein kleines Lager aufgebaut. Es ist auch Platz für ein Zelt und die Feuerstelle, über der die Jungen und Mädchen ihr Brot backen, während im Hintergrund Flötenmusik erklingt.

„Früher haben die Menschen über dem Feuer auch Fleisch gebraten. Man musste den Spieß lange immer wieder drehen bis es knusprig war“, weiß der achtjährige Ilias. An diesem Tag steht neben Stockbrot eine leckere Bärlauchsuppe auf dem mittelalterlichen Speiseplan.

Historische Lektion geht weiter

Die historische Reise geht auch in der nächsten Ferienwoche noch weiter. Auf dem Programm steht nicht nur ein Besuch der Burgritter, sondern auch der Ausflug in die Hazienda Arche Noah in Aachen. Bevor die Grundschüler wieder zurück in die moderne Zeit reisen und die Schule wieder beginnt, werden sie noch eine Menge über die alten Rittersleut und das Leben im Mittelalter lernen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert