Rehbock unternimmt Stadtbummel

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Lust auf einen Stadtbummel hatte in der Nacht zum Dienstag ein kleiner Rehbock. Das Tier schien auf Erkundungstour ohne Begleitung von Verwandten unterwegs zu sein.

Offenbar mit der Umgebung nicht vertraut, hatte sich das Tier in einen umzäunten Innenhof in der Steinfeldstraße verlaufen und kam nicht mehr raus.

Die neue blaue Uniform der Polizei schien auf den Rehbock wenig zu wirken. Anweisungen, ruhig und stehen zu bleiben, ignorierte das Tier beharrlich. Ebenso nicht erfolgreich war der alarmierte Jagdausübungsberechtigte. Der hatte versucht, das Tier einzufangen - allerdings auch ohne Erfolg.

Der Bock sprintete weg, verrannte sich nun jedoch in dem umzäunten Innenhof des DRK in der Rathausstraße. Auch hier misslang das Einfangen. Doch fand das Tier hier den Ausgang. Folglich hüpfte es über den Schellerweg und durch den Europatunnel, den die Polizei darauf hin sperrte. Auf der Zweifaller Straße gelang es den Rehbock zu fangen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert