Stolberg - Radweg an der Steinbachstraße jetzt im „Luxus-Format”

Staukarte

Radweg an der Steinbachstraße jetzt im „Luxus-Format”

Von: Kolja Linden
Letzte Aktualisierung:
radweg-bu
Los geht´s: Begleitet von viel Lokalprominenz wurden die ersten Radfahrer auf den Weg an der Steinbachstraße geschickt. Foto: K. Linden

Stolberg. Der Glücksfall Grünmetropole hat es möglich gemacht, aber auch das Engagement von Anwohnern und anliegenden Firmen: Die Steinbachstraße ist gründlich saniert und nun auch ausgestattet mit einem Fahrrad- und Gehweg in „Luxus-Format”.

So jedenfalls beschreibt Fachbereichsleiter Josef Braun den 2,5m breiten Radweg, der hinter der Wohnbebauung beginnt und sich über 600m Länge bis hinter den Bahnübergang schlängelt. Als Teil der Grünroute, die auf insgesamt 370 Kilometer zwischen Belgien und Düren verläuft, verbindet der frisch angelegte Weg nun Stolberg mit dem Steinbachshochwald.

Finanziert wurde der Radweg, der insgesamt 140.000 Euro gekostet hat, zu 70 Prozent aus Fördermitteln, die seiner Zugehörigkeit zur Grünmetropole zu verdanken sind. „Bei der Grünroute kommt es nicht auf viele Kilometer an”, sagte Uwe Zink, Umweltdezernent des Kreises Aachen, „sondern auf die Qualität.”

Und die sei hier offensichtlich vorhanden. Um die Route touristisch besser vermarkten zu können, werde sich in Kürze der Grünmetropole e.V. gründen, ein Verein, von dessen Arbeit auch die Kommunen der Städteregion in Zukunft profitieren werden, so Zink.

Doch nicht nur der Radweg ist neu, insgesamt waren es vier Einzelmaßnahmen, die an dieser Stelle innerhalb der letzten vier Monate absolviert wurden. Von der Einfahrt zur Würselener Straße bis zum Ende der Wohnbebauung wurde die komplette Fahrbahn der Steinbachstraße neu bebaut.

Im weiteren Verlauf bis zum Bahnübergang hinter der Firma Kerschgens ist die Fahrbahndecke erneuert worden, und ganz nebenbei wurden, so Heinz Hermanns vom Tiefbauamt, an der Steinbachstraße noch auf 280m Länge Kanäle saniert. Die Gesamtkosten für alle Maßnahmen betrugen rund 570000 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert