Stolberg-Vicht - Projekt Vichter Dorfladen in letzter Runde

Downsizing Matt Damon Kino Freisteller

Projekt Vichter Dorfladen in letzter Runde

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
7383642.jpg
Gibt es im Stolberger Stadtteil Vicht bald wieder einen Tante Emma-Laden? Foto: stock/Jens Koehler

Stolberg-Vicht. Das Projekt eines Dorfladens mit Café in Vicht geht nun definitiv in die entscheidende Phase. „Jetzt müssen die Bürger entscheiden, ob sie den Dorfladen wollen, und später ob sie in behalten wollen“, sagte Karl Lüttecke vom Planungsteam bei der Bürgerversammlung.

Er und Hartmut Kleis betonte vor den rund 100 Interessierten die gesellschaftliche Komponente des Projekts: „Wir wollen sowohl die Nahversorgung für alle Generationen sichern, als auch einen Treffpunkt etablieren. Es ist kein Geschäftsmodell, sondern ein Sozialmodell.“

Zuvor hatte Rudolf Vanderhuck detailliert das schlüssige Konzept des Projektes vorgestellt. Dabei machte er deutlich, dass die Realisierung des Dorfladens zur Sicherung der Nahversorgung in Vicht und des integrierten Cafés als gesellschaftliches Dorfzentrum auf drei Säulen fußt. Die ersten beiden seien die Finanzierung und die Bereitschaft von Bürgern, sich ehrenamtlich einzubringen.

Nachdem Laden und Café eröffnet seien, gehe es im dritten Schritt darum, dort auch einzukaufen, um das neue Nahversorgungsangebot zu erhalten. Inklusive Warenerstausstattung und Liquiditätsreserve in Höhe von je 20.000 Euro veranschlagt das Planungsteam mit Umbau- und Einrichtungskosten ein Budget von 70.000 Euro.

Hol- und Bringdienst

Davon sollen maximal 30.000 Euro über einen Bankkredit finanziert, und der größere Betrag durch Bürgerbeteiligungen erzielt werden. Beteiligungen á 50 Euro sollen zunächst gezeichnet, also lediglich zugesagt werden, und erst wenn die Finanzierung des Dorfladens steht, erfolgt die Zahlung der zugesicherten Beträge seitens der Bürger. Und wenn genügend Ehrenamtliche bereitstehen, das Projekt tatkräftig zu unterstützen. Helfende Mitarbeiter und kaufmännische Kräfte im Laden, eine Verantwortungs-, eine Controlling- und eine Instandhaltungs- und Reparaturgruppe müssen besetzt werden.

Zudem werden Freiwillige für den Hol- und Bringdienst gesucht, da einerseits Waren ausgeliefert werden, andererseits Menschen, die nicht mobil sind, abgeholt werden sollen, um im Dorfladen einzukaufen und sich dort mit anderen zu treffen. Damit laufende Personalkosten die Kalkulation nicht zu stark belasten, ist geplant, nur eine kaufmännische Kraft fest anzustellen – die übrige Arbeit soll ehrenamtlich erfolgen. Sind 800 Bürgerbeteiligungen gezeichnet und das Freiwilligen-Team aufgestellt, wird der Dorfladen mit Café eröffnet. Den Großteil des Angebotes sollen dann Backwaren, Obst, Gemüse, Fleisch, Wurst, Molkereiprodukte und Käse ausmachen, wobei die Produkte weitgehend aus der Region kommen sollen.

Getränke, Haushaltswaren, Zeitungen und mehr sollen das Angebot abrunden und bestehende Kundenströme in dem bisherigen Geschäft von Hans Graff genutzt werden. Daher sollen Lotto-Annahmestelle und Paketdienst erhalten bleiben und um eine Postagentur erweitert werden. Geplant ist außerdem, weitere Dienstleistungen an sechs Tagen in der Woche anzubieten.

Wenn dann jeder Vichter brutto drei Euro wöchentlich im Dorfladen umsetzt, gehe die Rechnung auf. Das Konzept überzeugte auch Nicht-Vichter wie Bürgermeister Ferdi Gatzweiler, Georg Schmitz von DORV (Dienstleistung und ortsnahe Rundum-Versorgung) oder Angelika Bungenberg aus Zweifall. „Ich bin von dem Plan begeistert und werde gerne ehrenamtlich im Laden helfen und meine kaufmännische Erfahrung einbringen“, sagt die Zweifallerin.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert