BM Freisteller VIDEO

Prinz in Aachen-Brand: Der Teddybär bringt die Wende

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
14023673.jpg
Der Brander Bürgerprinz Ralf IV. (Hamacher) genießt sein „zweites Heimspiel“ und den herzlichen Empfang bei der großen Kostümsitzung der KG Büsbach. Der Karnevalsfan aus Stolberg erfüllte sich mit der Ernennung zur Brander Tollität einen Lebenstraum. Foto: D. Müller
14023733.jpg
Wenn Ralf IV. mit seinem Hofstaat und der Prinzengarde Brander Stiere samt Spielmannszug loslegt, ist Stimmung garantiert. Foto: Dirk Müller

Stolberg-Büsbach. Das närrische Barenland wird in dieser Session von der Eisprinzessin der KG Büsbach, Helena I. (Rombach), regiert. Axel I. (Wirthmüller) ist bereits der vierte Stolberger Prinz aus Büsbach in Folge, und der amtierende Burggraf Jucky I. (Jürgen Meyers) ist Ehrenmitglied der KG Büsbach. Doch damit nicht genug: Büsbach exportiert inzwischen sogar Tollitäten.

Denn der Brander Bürgerprinz Ralf IV. (Hamacher) lebt seit 28 Jahren in dem Stolberger Stadtteil.

„Ich komme zwar aus Aachen-Brand, aber die Liebe hat mich nach Büsbach gebracht“, beschreibt die Brander Tollität. Seit 25 Jahren ist er mit seiner Anke, geborene Haller und ein echtes Büsbacher Mädchen, verheiratet. Und in seiner Wahlheimat fühle er sich sehr wohl, sagt der Brander Bürgerprinz.

Wurzeln nicht vergessen

Seine Wurzeln „op d‘r Brand“ hat Ralf IV. aber nicht vergessen. Ralf Hamacher ist Vorsitzender des Trommler- und Pfeifercorps (TPC) Brand, in dem er seit 44 Jahren Mitglied ist. Mit im Vorstand war 1997 auch sein Kumpel Armin Gerards, der bereits als Brander Bürgerprinz Armin I. das Narrenvolk regierte. „Damals war ich in seinem Hofstaat dabei, und das war eine fantastische, unvergessliche Session“, beschreibt Hamacher diese Zeit.

Seine Zeit als Hofmarschall habe ihn dermaßen beeindruckt, dass er eigentlich schon 1997 den Entschluss gefasst habe, einmal selbst Bürgerprinz zu werden. Doch es kam anders: „Meine Frau war von der Idee nicht gerade begeistert, und ich habe mir gedacht, solange sie nicht voll dahinter steht, hat es keinen Zweck“, erinnert Ralf IV. sich. Nachdem das Trommler- und Pfeifercorps Armin I. in seiner Session begleitet hatte, wurde zunächst eine andere Entwicklung angestoßen.

Sukzessive wurden Teile des TPC in der fünften Jahreszeit zusätzlich zum Spielmannszug der Prinzengarde Brander Stiere. „Angefangen haben wir mit 14 Leuten, heute sind wir 35“, beschreibt Hamacher. Für den Brander Bürgerprinz aus Büsbach war dann das Jahr 2013 entscheidend. „Meine Frau war mit unserer Tochter und meiner Schwiegermutter im Urlaub, und sie sind überraschender Weise nicht alleine nach Hause gekommen.“

Mit Aufschrift

Im Gepäck hatten die Damen eine knuffigen Teddybären, der mit eine Pullover bekleidet war. Eine Aufschrift auf dem Kleidungsstück lautete: „Prinz Ralf“. Die Familie hatte also „Grünes Licht“ für seine närrische Regentschaft gegeben, und Ralf Hamacher hat nicht lange gefackelt: „Ich bin noch am selben Abend losgefahren und habe meine Bewerbung bei dem Vorsitzenden des Ausschusses Brander Bürgerprinz in den Briefkasten geworfen.“

140 Auftritte

Und jetzt ist Ralf IV. voll im jecken Element. Rund 140 Auftritte absolviert er als Brander Bürgerprinz in dieser Session, begleitet von seiner Tochter Sara (22), die in der Brander Prinzengarde tanzt, und seinem Sohn Timo, der bei der Prinzenproklamation seines Vaters am 7. Januar 24 Jahre alt wurde und Ralf IV. im Hofstaat als Till zur Seite steht.

Einige der Auftritte waren und sind selbstverständlich auch in Stolberg. Etwa bei der großen Kostümsitzung der KG Büsbach, als Ralf IV. ein „zweites Heimspiel“ gab. „Der herzliche Empfang im Saal von ,Angie‘s Bistro‘ war für mich sehr bewegend, und die Stimmung bei der Sitzung der KG Büsbach war wirklich klasse – da hat alles gepasst.“

Beim Burggrafenfest von Jucky I. war Ralf IV. ebenso in Aktion wie Axel I. und Helena I., und „die geballte Büsbacher Präsenz im Rittersaal der Burg war toll“, meint der Brander Bürgerprinz, der auch seit rund zehn Jahren Mitglied der Breiniger KG Sündenböcke ist, und deren Bauwagensitzung sehr genossen habe. „Und der Obersündenbock André Hennecken hat die Vormoderation bei meiner Proklamation übernommen. Das hat mich sehr gefreut.“

Auch in Breinig

Doch bei den „vier B“ Brand, Burg, Büsbach, Breinig bleibt es nicht, denn Ralf IV. wird auch beim Karneval im Dörp in Breinig zu sehen sein. Und weitere Auftritte in der Kupferstadt waren bereits viel umjubelt oder folgen noch. Unter anderem bei der KG Zweifaller Karneval, bei den Mönsterböscher Jonge, der KG Mölle, den Löstigen Wölleklös in Mausbach und bei der KG Adler Werth.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert