Polizei fasst jugendliche Serientäter

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Der Aachener Polizei sind vier jugendliche Serientäter ins Netz gegangen.

Die vier 17 bis 20-jährigen Intensivtäter haben drei brutale Raubüberfälle begangen und können bereits ein sattes Vorstrafenregister vorweisen. Sie gaben zu, in teilweise wechselnder Besetzung die Raubüberfälle begangen zu haben. Zwei von ihnen sitzen nun in Untersuchungshaft.

Am 24.11.2009 hatten zwei der Täter auf der Prämienstraße mit vorgehaltener Schusswaffe die Angestellten eines Marktes überfallen und mehrere hundert Euro erbeutet. Im Rahmen der Fahndung hatte der 20-Jährige festgenommen werden können. Der 17-jährige Mittäter war geflüchtet.

Am 21.12.2009 drängten drei Räuber bei einem Überfall auf einen Discounter am Markusplatz in Mausbach eine Angestellte und den Filialleiter mit vorgehaltener Pistole in den Markt zurück. Beide mussten sich auf den Boden legen. Der Filialleiter wurde mit der Pistole am Kopf gezwungen, den Tresor zu öffnen. Beute hierbei: mehrere tausend Euro.

Schließlich Ende Januar der bewaffnete Überfall auf einen Pizzaboten auf dem Pirolweg: Drei Täter hatten den Pizzaboten in eine Falle gelockt und dann mit vorgehaltener Pistole ausgeraubt. Die kriminelle Energie des Quartetts aus Stolberg wurde selbst von der Polizei als erschreckend eingestuft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert