Stolberg - Pilger wollen nun zum WJT nach Rio de Janeiro

CHIO-Header

Pilger wollen nun zum WJT nach Rio de Janeiro

Letzte Aktualisierung:
Freude über die Heimkehr und
Freude über die Heimkehr und Vorfreude auf den nächsten Weltjugendtag: Die Pilger aus St. Lucia sind nach zweiwöchiger Reise in Stolberg eingetroffen.

Stolberg. Übermütig, fröhlich, ausgelassen, lautstark - so sind Donnerstagabend die Pilger der katholischen Pfarre St. Lucia von ihrem Besuch beim Weltjugendtag in Madrid zurückgekommen.

Für viele von ihnen ist jetzt schon klar: „Beim nächsten WJT in Rio de Janeiro in zwei Jahren sind wir dabei!” Kurz vor 20 Uhr erreichten sie ihre Heimatstadt. Heftig ließen sie „ihren Father Norbert” hochleben, der in den vergangenen zwei Wochen immer wieder „Sonderschmankerl” ermöglichte

Für Pfarrer Glasmacher geht mit der Rückkehr seine Stolberger Zeit zu Ende. Am Donnerstag übernimmt der 49-Jährige die Gemeinschaft der Gemeinden in Düren-Nord.

Auf der Rückreise vom Weltjugendtag hatte Glasmacher mit der Pilgergruppe noch in Nevers Station gemacht, wo in der kleinen Kirche die heilige Bernadette aufgebahrt ist, der die heilige Maria in der Grotte in Lourdes erschienen war. Für nächste Woche planen die Jugendlichen bereits ein Treffen, um Bilder auszutauschen und die Reise Revue passieren zu lassen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert