Stolberg-Gressenich - Peter Jussen kandidiert nun für den Städteregionstag

Whatsapp Freisteller

Peter Jussen kandidiert nun für den Städteregionstag

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
spd
Toni Grendel (W 09), Harry Van Emelen (W10), Peter Jussen (W11), Arndt Kohn (W12) und Sascha Ciarletta (W13) (v. l.) sind die Direktkandidaten des SPD OV Süd für den Stadtrat. Foto: D.Müller

Stolberg-Gressenich. Der SPD Ortsverein Süd hat sich für die Kommunalwahl 2014 aufgestellt: Die Kandidaten für den Stadtrat sind: Toni Grendel (Wahlkreis 09/Gressenich/Schevenhütte), Harry Van Emelen (W10/Mausbach/Werth), Peter Jussen (W11/Mausbach), Arndt Kohn (W12/Vicht) und Sascha Ciarletta (W13 Zweifall).

Die Mitgliederversammlung gab einstimmig bei maximal einer Enthaltung ein klares Votum für alle Ratskandidaten ab und bestimmte Peter Jussen zum Kanditaden für den Städteregionstag, seine Vertreterin Henrike Hicks erhielt 16 von 19 Stimmen.

Vor den Wahlgängen beschönigte Vorsitzender Jussen das Ergebnis der Bundestagswahl nicht: „Wir haben insgesamt mehr erhofft. Auch in Stolberger Wahlkreisen haben wir die Wahl verloren – das soll sich bei der Kommunalwahl nicht wiederholen.“

Dem „alten und neuen Bürgermeister“ Ferdi Gatzweiler sicherte er die volle Unterstützung des Ortsvereins zu. Gatzweiler nutzte die Versammlung, um ausführlich auf die Erfolge der Kupferstädter Sozialdemokraten zu verweisen. „Wir gestalten seit 2004 die Regierung. Auch in der Großen Koalition sind wir die Starken und haben das Heft in die Hand genommen“, betonte der amtierende Bürgermeister.

Auch unter „denkbar schlechtesten Voraussetzungen“ habe Stolberg vielerlei Fortschritte gemacht. Daran hätten auch die langjährigen Ratsmitglieder Hilde Steg, Paul-Heinz Kaussen und Josef Hansen, die sich nicht mehr zur Wahl stellen, Anteil gehabt, sagte Jussen.

Als persönliche Stellvertreter der neuen Kandidaten wurden Peter Mogga (W 09), Paul-Heinz Kaussen (W 10), Hilde Steg (W 11), Helmut Kreino (W 12) und Willi Stockem (W 13) mit einer Enthaltung gewählt. Dem Stadtverband schlägt der Ortsverein für die SPD-Reserveliste in der Reihenfolge Kohn, Grendel, Ciarletta, Van Emelen, Jussen, Kreino, Mogga, Stockem, Steg, Kaussen vor.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert