Radarfallen Blitzen Freisteller

Peter Jussen genießt das Vertrauen der Genossen

Von: dö
Letzte Aktualisierung:
8907803.jpg
Vorstand und Geehrte unter sich (v.l.): Harry van Emelen, Gerlinde Jussen, Paul-Heinz Kaußen, Peter Jussen, Sascha Ciarletta, Markus Jentgens, Erika Häffner, Josef Hansen, Hildegard Steg, Helmut Kreino, Maria Luise Kern-Palm, Arndt Kohn, Toni Grendel und Willi Stockem. Foto: T. Dörflinger

Stolberg. Peter Jussen bleibt Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Stolberg-Süd. Der 61-jährige Polizeihauptkommissar konnte alle 22 abgegeben Stimmen auf sich vereinigen. Damit nimmt Jussen seine dritte Amtszeit in Angriff.

Ihm zur Seite stehen Sascha Ciarletta und Arndt Kohn als stellvertretende Vorsitzende. Sie erhielten ebenfalls das Votum der Versammlung. Neben Wahlen und Ehrungen standen Berichte und Reden auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung in der Maus­bacher Gaststätte „Kupferkanne“.

Vier Wege: mehr Übersicht

Den Bericht über die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit gab der alte und neue Vorsitzende Peter Jussen. Er listete beispielhaft die Aktivitäten auf, die die SPD in den Stadtteilen Gressenich, Werth, Schevenhütte, Mausbach und Vicht angeregt, sprich bei der Verwaltung beantragt hatten. Demnach wurde die Grünanlage an der Ecke Rottstraße/Rote Erde in einen gepflasterten Platz mit Ruhebänken umgewandelt. An der Schillerstraße konnten durch Ummarkierungen mehr Parkplätze angelegt werden.

Markierungsarbeiten und die Platzierung von Hinweisschildern sollen demnächst auch an der Kreuzung Gressenicher-, Römer-, Schiller- und Scherpenseeler Straße, volkstümlich als „Vier Wege“ bezeichnet, für mehr Verkehrssicherheit und Übersicht sorgen. Eingesetzt hat sich die SPD auch für den geplanten Umbau der alten Schule in Werth: Unter Inanspruchnahme europäischer und nationaler Zuschüsse soll das als Bürgerhaus genutzte Gebäude auf den neusten Stand gebracht werden.

Daensstraße sicherer geworden

Als eigenen Erfolg sehen die Sozialdemokraten auch den Bau der neuen Treppe, die zum Mausbacher Bürgerhaus führt. Des Weiteren hat sich der SPD-Ortsverein Süd für die neue Zaunanlage an der Mausbacher Realschule eingesetzt, die laut Jussen schon jetzt dafür gesorgt hat, das abgesehen von einer Farbschmiererei Vandalismusschäden nicht mehr aufgetreten sind.

In Schevenhütte ist es den Sozialdemokraten gelungen, dass auf der Hohlstraße die gröbsten Fahrbahnschäden beseitigt wurden und die Daensstraße durch Markierungsarbeiten und neue Schilder verkehrssicherer geworden ist.

Präsente für die Treuesten

Den Abschluss der Aufzählung machte der Stadtteil Vicht. Dort hatte der Ortsverein dafür gesorgt, dass an der Rumpenstraße ein neuer Behindertenparkplatz angelegt wurde und am Vichter Friedhof neue Parkmöglichkeiten entstanden.

Für die Ehrungen (siehe Box), war Hildegard Nießen zuständig. Die Ehrenamtsbeauftragte setzte in ihren Worten das Eintrittsdatum der Geehrten in Zusammenhang mit zeitgenössischen Ereignissen und bedachte die zu Ehrenden – langjährige Mitglieder und ausgeschiedene Ratsmitglieder – mit Präsenten. Die höchste Auszeichnung erhielt Paul-Heinz Kaußen. Er wurde von Nießen mit der „Willy-Brandt-Gedenkmedaille“ bedacht.

Verantwortungsvolle Kooperation

Die Versammlung schloss mit einem Referat. Martin Peters, Vorsitzender der SPD-Faktion in der Städteregion Aachen und Chef des SPD-Stadtverbands Stolberg, hatte das Thema „Die Rolle der SPD nach der Kommunalwahl im Rat und in der Städteregion“ ausgewählt. Demnach hat sich laut Peters die SPD nach der für sie wenig erfolgreichen Kommunalwahl nicht in den „Schmollwinkel“ zurückgezogen, sondern nimmt weiterhin Verantwortung wahr. „Sichtbar werde diese Verantwortung durch die Zusammenarbeit mit der CDU im Rat der Stadt Stolberg“, so Peters. Ein wenig schmerzhaft sei allerdings der Umbruch, den man nach der Kommunalwahl in der eigene Ratsfraktion habe verkraften müssen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert