Sing Kino Freisteller

Pater Laurentius Englisch und Bildhauer Günter Thelen präsentieren ihre Werke

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
diabolo-bu
Stellen ihre Werke ganz bewusst zu einer Gemeinschaftsschau zusammen: Günter Thelen (links) und Pater Laurentius Englisch. Foto: D. Müller

Stolberg-Zweifall. Der Weg hinauf zu dem Karmelitinnen-Kloster in Zweifall lohnt sich ab kommendem Sonntag besonders. Nicht nur, dass das beschauliche und malerisch gelegene Kloster „Maria Königin” immer einen Besuch Wert ist, am ersten Fastensonntag eröffnet um 16 Uhr eine neue Kunst-Ausstellung, und Subpriorin Schwester Maria Regina wird ihrem Anspruch von Kultur und Kunst im Kloster ein weiteres Mal gerecht.

Bis Mitte Mai werden in Zweifall unter der Schirmherrschaft von Kardinal Joachim Meisner, Erzbischof von Köln, Werke der Künstler Günter Thelen und Pater Laurentius Englisch in der besinnlichen Atmosphäre von „Maria Königin” zu bestaunen sein.

„Skulpturen - Die große Überfahrt” lautet der Titel der Ausstellung des Bildhauers Günter Thelen, während Pater Laurentius Englisch seine Bilderserie „Die Heiligen als Lebenshelfer” präsentiert. „Auch der moderne Mensch braucht Vorbilder”, kommentiert der Pater aus dem Franziskaner-Kloster in Vossenack die Motive seiner 28 Bilder, die in Zweifall ausgestellt werden. Laurentius Englisch ist Geistlicher, Lehrer, Kunsterzieher und schaffender Künstler in Personalunion, von 1970 - 1975 studierte er an der Kunsthochschule bei den Professoren Beate Schiff und Joseph Beuys.

Er stelle „Die Heiligen als Lebenshelfer” nicht aus, damit Menschen in das Kloster „Maria Königin” kommen, um sich die Bilder der Heiligen lediglich anzuschauen, betont der 70jährige. „Die Heiligen sind für die Menschen da und um die Menschen und ihre inneren Impulse, die sie durch die Betrachtung der Bilder gewinnen, geht es. Meine Malerei soll jedem Einzelnen helfen, seine kreative Mitte wiederzufinden.”

Laurentius Englisch und Günter Thelen sind sich einig, dass ihre Ausstellungen einander stützen, und durchaus als eine Gemeinschaftsausstellung angesehen werden können. So säumen die Werke des Paters die Wände des Kirchenschiffs im Zweifaller Kloster und Thelens Installation „Skulpturen - Die große Überfahrt” prägt das Innere des Raums. „Mein Thema ist der Übergang von der diesseitigen in die jenseitige Welt, dargestellt durch einen Fährmann, der sieben Köpfe nach sich zieht. Das Kirchenschiff des Klosters ist für die Installation der absolut perfekte Ausstellungsort”, erklärt Thelen. Er ist gelernter Goldschmied und studierte Bildhauerei an der Kölner Fachhochschule für Kunst und Design.

Der Meisterschüler von Professor Karl Burgeff lebt und arbeitet seit 20 Jahren in einem alten Wasserturm in Nörvenich-Wissersheim. „Der Künstler hat die Aufgabe, nach Mysterien zu forschen. Kunstwerke müssen ein Geheimnis bergen. Dies zu finden und in Form zu bringen, ist mein Beruf”, beschreibt Thelen sein Schaffen. Der Bildhauer ist auch weiterhin als Goldschmied tätig und fertigt Schmuckobjekte an, die er seine „kleinsten Plastiken” nennt, und von denen auch zwölf Einzelstücke im Zweifaller Kloster zu sehen sein werden.

Weitere Informationen:

Die Ausstellungen „Skulpturen - Die große Überfahrt” von Günter Thelen und „Die Heiligen als Lebenshelfer” von Pater Laurentius Englisch werden am Sonntag, 21. Februar, um 16 Uhr im Karmelitinnen-Kloster Zweifall eröffnet. Bis Donnerstag, 13. Mai, sind die Werke beider Künstler täglich von 9 bis 17 Uhr zu sehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert