Whatsapp Freisteller

Opulenter Besuch in Unterwelt beim Grusical „Hanibal”

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
grusical20bu
Monster, Mumien, Ratten, Horrorpuppen, Hexe, Katze und Vampire entfachten beim Grusical ein wahres Feuerwerk an Tanz, Musik und Spiel.

Stolberg. Eine äußerst unterhaltsame Begegnung mit den Kreaturen der Nacht erwartete die Zuschauer am Wochenende im Kulturzentrum Frankental. In drei Vorstellungen inszenierte dort die „Musical Class” der Tanzschule „Not Just Dancing” die Geschichte „Hannibal - Vampir ohne Biss”.

Dass es sich dabei um ein echtes „Grusical” handelte, erkannten die Gäste bereits am Eingang, wo die die erste Prüfung in Form eines schwarzen Vorhangs mit Spinnengewebe zu bestehen galt. Es folgte ein Besuch in der Unterwelt: Das üppige Bühnenbild entführte die Gäste mit liebevoll arrangierten Details und einem unheimlichen Schloss in das Reich der Untoten.

In der Folge entfachten Monster, Mumien, Ratten, Horrorpuppen, eine Hexe, eine schwarze Katze und natürlich Vampire in aufwendig gestalteten Masken und Kostümen ein wahres Feuerwerk aus Tanz, Schauspiel und Gesang. Unter der Gesamtleitung von Mario Wieland glänzte das 26-köpfige Ensemble, indem es die ansprechende Choreografie gekonnt umsetzte und mit hohem darstellerischen Vermögen die Handlung des „Grusicals” transportierte. Die abwechslungsreiche Musikauswahl wurde zum Teil von den Akteuren auf der Bühne live singend präsentiert, und sowohl in der Gruppe, als auch solistisch überzeugten die Mitglieder der „Musical Class” hörbar.

Mit viel Humor setzte „Not Just Dancing” das nunmehr dritte Musical für die ganze Familie in diesem Jahr um: Der kleine Vampir Hannibal, gespielt von Rebecca Beißel, hat „keinen Biss”. Er trinkt kein Blut, erschreckt sich eher selber, als dass er Anderen Furcht einflößt, und in der Schule erntet er eine Fünf nach der anderen im wichtigsten Fach „Vampirologie”. So wird er vor den Vampir-Rat zitiert, und ihm droht die Verbannung aus der Unterwelt.

Zu allem Überfluss entführen grell bunte Monster auch noch seine beiden Freundinnen, die Horrorpuppen. Mit Hilfe einer Hexe und einer schwarzen Katze gelingt es Hannibal jedoch am Ende alles zum Guten zu wenden...
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert