Nordic Walking im Münsterwald

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
nordic-bu1
Lieben die Ausflüge in den Vital-Parcours im Münsterwäldchen: Die Nordic-Walkerinnen Jenny Holaus (v. links), Doris Krings und Martina Mülbusch, die regelmäßig hier trainieren. Foto: D. Müller

Stolberg-Breinigerberg. Am Rande des Naturschutzgebietes Schlangenberg erstreckt sich vom Breinigerberg bis Venwegen der Münsterwald, der landschaftlich reizvoll Wanderer und andere aktive Naturfreunde einlädt. Im September vergangenen Jahres entstand hier der „Vital-Parcours” mit seinen sechs Routen.

Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz Waldschänke, die Strecken mit unterschiedlichen Längen und Profilen sind hervorragend beschrieben und ausgeschildert. Sie werden von Wanderern, Läufern, Radfahrern und Reitern gerne genutzt.

Erweitert wird die bunte Palette seit etwa zehn Jahren auch durch die Freunde des „Nordic Walking”. Immer mehr „Walker” bedienen sich der beiden Stöcke, die rhythmisch eingesetzt das Gehen unterstützen und somit den Oberkörper trainieren. Neben vielen „Einzelgängern” treffen sich in Stolberg auch Nordic-Walking-Gruppen regelmäßig im Vital-Parcours.

Ulrike Beckers aus Gressenich war an der Planung und Umsetzung des Parcours beteiligt und leitet Nordic-Walking-Kurse an der Volkshochschule Stolberg. „Wir walken in Gruppen mit bis zu fünfzehn Personen, die Bandbreite geht vom untrainierten Anfänger bis hin zum Sportler mit Wettkampfambitionen. In meinen Kursen habe ich junge Leute um die zwanzig, meine älteste Teilnehmerin war eine achtzigjährige Dame - und die war nicht die Langsamste. Hier auf dem Vital-Parcours haben wir alle Möglichkeiten in einer wunderschönen Naturkulisse,” schwärmt die Kurs-Leiterin, die über mehrere Trainerlizenzen verfügt.

Fachkundig warnt sie Einsteiger vor dem Kauf schlechter oder unangepasster Ausrüstung im Supermarkt: „Stöcke wie Schuhe sind Sportgeräte, und die bekommt man im Sportfachgeschäft, ebenso wie eine individuelle Beratung, die wir in Form unserer Info-Abende auch in der VHS durchführen. Faustformeln und Sonderangebote passen weder die Schuhe noch die Stocklänge an die Bedürfnisse der einzelnen Walker an.” Die falsche Ausrüstung könne zu einem falschen Bewegungsablauf führen, der körperliche Probleme wie den bekannten „Tennisarm” nach sich ziehe.”

Die Bedingungen des Vital-Parcours im Münsterwald sind in der Tat besonders gut: Die sechs deutlich beschilderten Routen variieren in der Länge von zwei bis knapp siebzehn Kilometer, haben verschieden anspruchsvolle Profile und sind miteinander kombinierbar. Die Wegweiser enthalten zusätzlich die Information über die jeweilige Reststrecke, so dass Wanderer wie Sportler stets informiert sind, wie viele Kilometer bis zum Parkplatz noch zurückzulegen sind. Über mangelnde Beliebtheit jedenfalls kann sich der Parcours nach weniger als einem Jahr nicht beklagen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert