FuPa Freisteller Logo

Neujahrskonzert im Zinkhütter Hof: Götterfunken und das schöne Italien

Letzte Aktualisierung:
taga_bu
An der Wiener Staatsoper ebenso gerne gehört wie am Sonntag im Zinkhütter Hof: Tenor Mario Taghadossi.

Stolberg. Unter dem Titel „Freude schöner Götterfunken & Bella Italia” findet im Rahmen des Stolberger Kulturprogramms am Sonntag, 9. Januar, um 18 Uhr das Neujahrskonzert mit Mario Taghadossi (Tenor), Katja Schönafinger (Klavier) und Jolanta Kosira (Sopran) statt.

Mario Taghadossi und Stefan Carol laden ab 17.30 Uhr zu einem Glas Prosecco und zu italienischen Häppchen ein - im Ticketpreis enthalten. Mario Taghadossi perfektionierte seine Gesangskunst an der Universität von Los Angeles und an der „Juilliard School” in New York. Hierauf erhielt er ein dreijähriges Engagement an der Wiener Staatsoper, wo er mit Maestro Luciano Pavarotti auf der Bühne stand. Danach gastierte er an renommierten internationalen Opernhäusern und beherrscht nunmehr über 40 Opernpartien. Inzwischen hat er sich nicht nur als Opern- und Musicalsänger einen Namen gemacht, sondern auch im Bereich der sogenannten leichten Muse.

Jolanta Kosira hat ihre Gesangsausbildung an der Musikhochschule Köln/Aachen absolviert und wurde daraufhin direkt im Theater Aachen fest engagiert. Dort verzauberte sie mit ihrer außerordentlichen Sopranstimme unter anderem als Königin der Nacht. Ihr Opern-Repertoire wird durch eine Vielzahl von Titeln aus Operette und Musical komplettiert.

Katja Schönafinger spielt seit ihrem sechsten Lebensjahr Klavier und erlangte Diplome als Konzertpianistin an den Musikhochschulen von Florenz und Aachen. Sie gewann zahlreiche erste Preise bei Klavierwettbewerben und gab Konzerte in ganz Europa, in Argentinien und den Vereinigten Arabischen Emiraten, zuletzt im Sieben-Sterne-Hotel Burj Al Arab in Dubai.

Tickets für das Neujahrskonzert im Zinkhütter Hof sind erhältlich bei der Stolberg-Touristik unter der telefonnummer 9990081 oder 02403/502167 im Vorverkauf zu 12 Euro, ermäßigt 10 Euro (zzgl. Vorverkaufsgebühr, Tageskasse: 15 Euro).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert