Radarfallen Blitzen Freisteller

Neuer Haustarif bei Prym in Stolberg

Von: gro
Letzte Aktualisierung:
prym-bild
Die Geschäftsführung der Firma Prym und die IG Metall haben sich geeinigt. Foto: H. Eisenmenger

Stolberg. Nach vier Verhandlungsrunden und insgesamt mehr als zehn Stunden Diskussion haben sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer am Freitag auf einen neuen Haustarif bei der Firma Prym geeinigt. Der Vertrag, der in der übernächsten Woche unterzeichnet werden soll, hat eine Laufzeit bis Ende Dezember 2014 und gilt für die Divisionen Inovan und Consumer sowie für die Prym-Holding.

Er sieht die Übernahme des von der IG Metall im Mai für die nordrhein-westfälische Metall- und Elektroindustrie erzielten Abschlusses vor – allerdings nicht rückwirkend zum 1. Juli, sondern erst ab 1. Oktober. Dann sollen die rund 400 betroffenen Prymaner am Standort Stolberg 3,4 Prozent mehr Entgelt erhalten. Eine weitere, 2,2-prozentige Anhebung, wird am 1. Mai 2014 folgen.

„Das ist ein fairer Kompromiss, mit dem wir gut leben können“, erklärte Jens Waldau, Vorsitzender der Prym-Geschäftsführung, in einer ersten Stellungnahme gegenüber unserer Zeitung. Ähnlich äußerte sich auch Helmut Wirtz: „Aus meiner Sicht ist das ein gutes Ergebnis nach schwierigen Gesprächen. Die Kollegen haben in der Vergangenheit auf sehr viel verzichtet und werden nun endlich wieder am Erfolg des Unternehmens beteiligt“, so der Geschäftsführer der IG Metall Stolberg/Eschweiler.

Leserkommentare

Leserkommentare (6)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert