Neue „Artibus”-Ausstellung: Abstrakte Werke mit manchem Gegensatz

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
Christiane Vincent-Poppen und
Christiane Vincent-Poppen und Wolfgang Vincent beginnen ihre Paar-Ausstellung pünktlich zu „Kunst auf dem Weg”. Foto: D. Müller

Stolberg. Die nächste Ausstellung der Artibus-Reihe mit dem Thema „Paare” beginnt pünktlich zur fünften Auflage von „Kunst auf dem Weg” am morgigen Sonntag und wird eine der zwölf Kunststationen in der Stolberger Altstadt sein.

Passend dazu sind die Bilder von Christiane Vincent-Poppen und Wolfgang Vincent nicht nur an den Wänden der Burg-Galerie zu sehen: In der Mitte hängen je vier Bilder der Künstler Rücken an Rücken von der Decke und bilden so einen „Kunstweg” innerhalb der Artibus-Ausstellung.

Die abstrakte Malerei beider Künstler besticht durch intensive, ausdrucksstarke Farbgebung und ansprechende Formsprache. Ebenfalls gemein haben einige Werke die inhaltlichen Themen und mitunter leichte Anklänge an das Gegenständliche. „Unser Schaffen beeinflusst sich zum Teil gegenseitig, ist manchmal eine Reaktion auf ein Bild des anderen”, beschreibt Wolfgang Vincent.

Doch bei allen Gemeinsamkeiten gibt es auch in dieser Ausstellung wieder Unterschiede innerhalb der Kunst des Paars zu entdecken. Wolfgang Vincent spielt in seinen Bildern oft gekonnt mit dem Licht, Christiane Vincent-Poppen verwendet gelegentlich Erdtöne, wählt teilweise organische Formen, arbeitet Linienelemente, Strukturen und Verschnörkelungen in ihre Werke ein.

Die Ausstellung öffnet um 11 Uhr, die Vernissage erfolgt um 12 Uhr. Die Werke werden bis zum September zu sehen sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert