Neubaugebiet Stadtrandsiedlung: Große Koalition fordert Verkehrskonzept

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. „Eine zentrale Aufgabe wird es sein, die Verkehrssituation auf der Höhenstraße anzupacken“, sagt Paul Kirch (CDU). Die Verwaltung soll ein Konzept erarbeiten, das „die bereits heute unbefriedigende Situation verbessern und eine verträgliche verkehrstechnische Lösung aufzeigt“, ergänzt Rolf Engels (SPD).

Die Große Koalition reagiert im Vorfeld der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung am 12. Dezember auf die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung zur Rahmenplanung für das geplante Neubaugebiet an der Stadtrandsiedlung.

Bei der wurden viele Fragen gestellt und Anregungen gegeben, aber ein entscheidendes Thema war die Erschließung des Neubaugebietes, das sich in einem Zeitraum von zehn bis 15 Jahren komplett füllen kann. Als Schwachpunkt kristallisierte sich die Höhenstraße heraus. Bereits jetzt sollen Verbesserungen der Situation so vorbereitet werden, dass sie zukünftig die erwarteten Verkehrsströme abwickeln kann, fordert die Große Koalition von der Verwaltung ein.

Sie sichert den Bürgern zu, ihre vorgebrachten Argumente „Sorgfältig zu prüfen und in die weiteren Überlegungen einzubeziehen“, so Engels weiter. Angesprochen wurden u.a. die Bebauungsdichte, die Größe des Gebietes und der Erhalt von Frischluftschneisen. „Bei unserer Zielsetzung, Baumöglichkeiten für junge Familien zu schaffen, werden die Belange der Donnerberger berücksichtigt“, kündigt Kirch an. Es werde darauf geachtet, dass im Neubaugebiet Grünzonen großzügig mit einem breiten Angebot an Spielflächen berücksichtigt werden und die Dimensionierung von Grundstücken und Häusern angemessen erfolge.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert