Stolberg - Nach Zechbetrug betrunken Auto gefahren

Whatsapp Freisteller

Nach Zechbetrug betrunken Auto gefahren

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Eine 38-jährige Frau aus Düren hat in einem Stolberger Restaurant die Zeche geprellt. Kurze Zeit später fiel die Person der Polizei ein weiteres Mal auf. Diesmal saß sie in betrunkenem Zustand hinter dem Steuer ihres Autos.

Im Lokal hatten die Person und ihr Begleiter es sich mit Lammrücken und Wein für insgesamt 100 Euro gut gehen lassen.
Da die Personen die Rechnung nicht zahlten, rief der Gastwirt die Polizei und stellte Strafantrag.
Die Polizei riet den Zechprellern aufgrund der fast geleerten Flasche Wein, sich ein Taxi zu nehmen. Trotzdem fuhr die Frau nur kurze Zeit später mit ihrem Auto durch Stolberg.

Es folgten Blutprobe und Sicherstellung des Führerscheins sowie eine Strafanzeige wegen Zechbetrug.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert