Stolberg - Musiksommer startet in die 17. Saison

Musiksommer startet in die 17. Saison

Von: ker
Letzte Aktualisierung:
s2_musisom_antensteiner
„Stolberger musizieren für Stolberger”: Kantor Gunther Antensteiner gehört heute mit zum Ensemble, das den Auftakt des 17. Stolberger Musiksommers im Museum Zinkhütter Hof bestreitet.

Stolberg. Mit sieben Konzerten, verteilt auf das ganze Jahr, geht der 17. Stolberger Musiksommer in die Saison 2010. Das Sonderkonzert „Stolberger musizieren für Stolberger” soll am Samstag, 27. Februar, um 19.30 Uhr im Museum Zinkhütter Hof als Benefiz zugunsten der Stolberger Tafel den Musikreigen einleiten.

Der Frauenchor „Chorios”, die jungen Musiktalente Jenny Stein, Thorben und Malte Hennig, der Tenor Johannes Kirch, die Flötistin Hannele Haas sowie Kantor Gunther Antensteiner und Angela Blanke als Begleiter am Klavier sorgen für einen hörenswerten Musikabend.

Am Sonntag, 9. Mai, um 20 Uhr werden in St. Lucia für einen Kirchenraum recht ungewöhnliche Klänge zu vernehmen sein. Dann wird das „Joscho Stephan Trio” in der Besetzung Sologitarre, Rhythmusgitarre und Kontrabass unter dem Titel „Gipsy Swing” im Stile des legendären Jazzgitarristen Django Reinhardt populäre Kompositionen spielen.

Den obligatorischen Klavierabend beim Musiksommer gestaltet am Samstag, 5. Juni, um 20 Uhr der Eschweiler Kantor und Pianist Jozsef Acs. Der aus Ungarn stammende Musiker ist weit über unserer Grenzen hinaus als ausgezeichneter Liszt-Kenner bekannt, der als musikalischer Leiter der Franz-Liszt-Gesellschaft Eschweiler erfolgreich Forschungen über Leben und Werk dieses Komponisten betreibt. Somit ist er ein prädestinierter Liszt-Interpret, was er auf dem Konzert, das ebenfalls im Museum Zinkhütter Hof stattfindet, unter Beweis stellen will. Daneben spielt er Werke des diesjährigen Jubilars Frdric Chopin und von Robert Schumann.

Mit „Improvisationen von J. S. Bach” wird das Kölner Duo „Kreuzüber Bach” in dem Konzert am Samstag, 17. Juli, um 20 Uhr in der Vogelsangkirche außergewöhnliche musikalische Akzente setzen. Gunther Tiedemann (Violoncello und Orgel) und Michael Villmow (Saxophon) werden ein farbiges Kaleidoskop aus eigenen Jazzkompositionen und Improvisationen über die Suite Nr. 1 für Violoncello solo des Leipziger Thomaskantors präsentieren.

Natürlich darf das Kinderkonzert beim Stolberger Musiksommer nicht fehlen, das in diesem Jahr am Sonntag, 5. September, ab 14 Uhr Klein und Groß, Jung und Alt im großen Saal des Kulturzentrums Frankental begeistern soll. Das Duo „Arpa vocale” mit der Sopranistin Sonja Mäsing und der Harfenistin Susana Feige wartet dann mit Kinderliedern klassischer Komponisten von Mozart bis Humperdinck auf.

Die Kölner Klezmer-Kapelle „fun drosjssn”, was „Von draußen” bedeutet, tritt am Samstag, 11. September, um 20 Uhr in der Finkenbergkirche auf. Ihr Name ist ihr Programm. Denn mit einem unbefangenen Blick „von draußen” und im Respekt vor der großen Musiktradition der osteuropäischen und amerikanischen Juden wird das Septett allen Klezmer-Freunden einen Abend voll mitreißender Musik bieten.

Beim Sonderkonzert am Sonntag, 7. November, um 20 Uhr im Kupferhof Rosental wird noch einmal das Duo „Arpa vocale” den Freunden des Musiksommers unter dem Motto „Lieben und Leben” seine Aufwartung machen. Auf dem Programm stehen unter anderem der Liederkreis „Frauenliebe und Leben” von Schumann, Opernarien von Mozart, Operettenmelodien und Stücke für Solo-Harfe - ein gelungener Abschluss des Konzertreigens.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert