Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Musikalische Klänge zu süßen Köstlichkeiten

Von: mlo
Letzte Aktualisierung:
13554014.jpg
Der Frauenchor „Chorios“ bot unter Leitung von Gregor Josephs einen unterhaltsamen Adventsnachmittag. Foto: M. L. Otten

Stolberg-Gressenich. Weihnachtliche Klänge wurden am ersten Adventssonntag in Gressenich zu Gehör gebracht. Der Frauenchor „Chorios“ unter Leitung von Gregor Josephs hatte seine Freunde um sich geschart, um ihnen mit musikalischen Klängen und süßen Köstlichkeiten den Nachmittag zu verschönern.

Dabei wies das Repertoire traditionelles Liedgut mit weniger bekanntem deutschen Titeln bis hin zu internationalen Stücken auf. Die zehn Damen wussten gleich zu Beginn mit A-cappella vorgetragenen Weisen zu überzeugen. Nach „Schneeflöckchen“ sangen sie Wiegenlieder aus dem Salzkammergut und aus Russland und machten das Marienlied der drei Rosen aus Schlesien zu einem blühenden Werk.

Nach den getragenen Weisen wurde es dann rhythmischer und schwungvoller. Der Frauenchor schmückte den Saal mit Stechpalmzweigen wie das walisische Weihnachtslied „Deck the halls“ es vorsah und weckte viele Emotionen mit dem amerikanischen „Carol of the drum“. Gedichte von Theodor Storm und wie man Kekse für jeden Anlass mit zwei kleinen 1 Liter Flaschen Whiskey kredenzt sowie die Geschichte vom blinden und Jungen Willi, der eine Mundharmonika geschenkt bekommt, rundeten den ersten Teil ab.

Dass die Weihnachtszeit ihren Zauber auch ohne christlichen Hintergrund entfalten kann, bewies im zweiten Teil die Komposition von Siegfried Köhler, aus dessen Weihnachtskantate das Lied „Tausend Sterne sind ein Dom“ gesungen wurde. Es entstand nach Ende des Zweiten Weltkrieges und entwickelte sich zu einem der bekanntesten Weihnachtslieder in der früheren DDR. Zum Schmunzeln gerieten die Weihnachtsgeschichte op platt und das Märchen der Frau Holle mit dem Weihnachtsmann. Das gemeinsame Singen von „Süßer die Glocken“und anderen Weisen am Ende der Feier fand beim Publikum großen Gefallen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert