Stolberg - „Musical-Dinner“: Melodien, die durch den Magen gehen

CHIO-Header

„Musical-Dinner“: Melodien, die durch den Magen gehen

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
5007862.jpg
Jessica Maletzky (Mitte), ihre singenden und tanzenden Kollegen von „M&M Events“ sowie das gastronomische Team servieren den Gästen in Gut Schwarzenbruch einen musikalisch-kulinarischen Abend auf Top-Niveau. Foto: D. Müller

Stolberg. Wie verbringt man einen stilvollen Samstagabend? Vielleicht ein erlesenes Dinner mit mehreren Gängen oder doch der Besuch eines Musicals? Und wenn letzteres, für welches Musical in welcher Stadt entscheidet man sich?

Dieser Qual der Wahl sahen sich die Besucher im Gut Schwarzenbruch nicht gegenüber, denn das Gasthaus und „M&M Events“ boten ein „Musical-Dinner“ an und damit ein besonderes kulinarisch-musikalisches Erlebnis in der Kupferstadt.

Bevor die Reise durch die Welten der Gastronomie und des Musicals beginnen konnte, war im Saal des altehrwürdigen Guts Schwarzen­bruch moderne Technik eingezogen: Neben der Beschallungsanlage hatte das Team von „M&M Events“ für effektvolle Beleuchtung gesorgt und auch eine kleine Nebelmaschine mitgebracht. Die versierten Künstler Trudi Mittrup, Jessica Maletzky, Lena Stolze und Tillmann Schnieders hatten nicht nur mehr als 20 Titel aus verschiedenen Musicals im Gepäck, sondern auch mehr als 40 Kostüme und Perücken. Der erste Auftritt war jedoch der des Gastronomie-Teams – und einer Riesengarnele im Knuspermantel an Glasnudel-Gemüse-Salat. Nach diesem lukullischen Genuss konnte die Show beginnen, und alle vier Sänger und Darsteller begrüßten das Publikum passend mit dem Lied „Sei hier Gast“ aus dem Musical „Die Schöne und das Biest“.

Es folgten solistisch dargebotene Stücke aus „Starlight Express“ und „Elisabeth“, bevor Maletzky und Schnieders „Wenn ich tanzen will“ („Elisabeth“) im Duett anstimmten. Das Publikum, das schnell Appetit auf mehr bekommen hatte, wurde nach dem Motto „Musik geht durch den Magen“ weiterhin fürstlich bedient. Süßkartoffelsuppe mit Ziegenkäse und krossem Serranoschinken, Perlhuhnbrust in Sesam-Honig-Jus mit Kartoffel-Shiitakepilz-Purèe und sautiertem Gemüse und Mandelparfait mit Mango-Ananas-Coulis und Blutorangensauce wurden angereichert mit wohlklingenden Schmankerln aus den glamourösen Sphären von Broadway und Co., exquisiter Gaumenschmaus traf auf ein Musical-Menu, dass sich hören und sehen lassen konnte: Mittrup, Maletzky, Stolze und Schnieders begeisterten in authentischen Kostümen durch ihr schauspielerisches Vermögen und vor allem durch ihren Gesang, indem sie die bekanntesten Melodien aus „Phantom der Oper“, „Evita“, „Tanz der Vampire“ oder dem Klassiker „West Side Story“ gekonnt intonierten.

Ob Titel aus „Mozart“, „Rebecca“ oder „Die drei Musketiere“ und dem Udo-Jürgens-Musical „Ich war noch niemals in New York“ – das Publikum wurde glänzend unterhalten und erlebte nach dem Dessert ein schwungvolles Finale mit Hits aus dem Queen- und aus dem Abba-Musical als „Sahnehäubchen“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert